fbpx

Corona-Update vom 21. Januar: Wadersloh kreisweit mit niedrigstem Inzidenzwert von 23.7 // Impfzentrum startet erst am 8. Februar

Wadersloh (mw/bb). Enttäuschung macht sich breit über den nach wie vor schleppenden Impfstart bei uns im Kreis. Der kann allerdings nichts dafür, denn NRW bekommt einfach nicht genug Impfdosen und der Kampf gegen Covid19 verzögert sich um eine weitere Woche. Der Start im Impfzentrum Ennigerloh ist nun erst für den 8. Februar vorgesehen. Immerhin gibt es aber auch noch eine gute Nachricht: Die Gemeinde Wadersloh hat heute den kreisweit niedrigstem Inzidenzwert von 23.7 erreicht und ist damit farblich im hellgelben Bereich angekommen (wird hoffentlich bald wieder „grün“). Im Kreis WAF liegt der Inzidenzwert im Schnitt bei 164.5. Die Stadt Ahlen ist derzeit mit Abstand am stärksten betroffen.

NRW liefert nicht: Verschiebung des Starts im Impfzentrum

Kreis WAF (mw/pm). Das Gesundheitsamt des Kreises zeigt sich enttäuscht zum Mittwoch (20. Januar) durch das Land angekündigten verspäteten Start der Coronaschutzimpfungen in den 53 Impfzentren in NRW. Dr. Anna Arizzi Rusche, Leiterin des Gesundheitsamtes des Kreises Warendorf, erklärte dazu: „Ich kann die Enttäuschung über die Verschiebung um eine Woche auf den 8. Februar nachvollziehen. Wir hätten auch gerne früher mit den Impfungen der ab 80 Jahre alten Menschen, die Zuhause leben, begonnen. Unser Impfzentrum in Ennigerloh ist seit dem 15. Dezember startklar und kann jederzeit seinen Betrieb aufnehmen, sofern der benötigte Impfstoff eintrifft.“

Keine Veränderungen gibt es jedoch beim Anmeldeverfahren. Wie von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) angekündigt, können Personen ab 80 Jahren ab Montag (25. Januar) online unter www.116117.de telefonisch über die KVWL-Hotline 116117 bzw. 0800 116 117 02 (täglich von 8 bis 22 Uhr) Impftermine vereinbaren. ACHTUNG: Ohne Terminvereinbarung gibt es keinen Zutritt zum Impfzentrum!

108 Neuinfektionen, 57 Gesundmeldungen und ein Todesfall

Kreis WAF (mw/pm). 108 Neuinfektionen, 57 Gesundmeldungen und einen weiteren Todesfall meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (21. Januar). Bedauerlicherweise ist auch ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden. Eine 85-jährige Frau aus Ahlen ist in einer Pflegeeinrichtung verstorben. Somit liegt die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie im Kreis Warendorf bei 7286 (Vortag: 7178) Fällen. Hiervon sind 6447 (Vortag: 6390) Menschen inzwischen wieder genesen. Akut infiziert sind derzeit 693 (Vortag: 643) Personen. Insgesamt 146 Todesfälle sind im Kreis Warendorf bisher in Zusammenhang mit dem Coronavirus bekannt geworden. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 62 Patienten stationär behandelt, 15 davon intensivmedizinisch, hiervon zehn mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) bei 155,5 (Vortag: 172,1).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:

Grafik: Kreis WAF

• Ahlen: 232 aktive Fälle (+26), 1725 Gesundete (+15), 39 Verstorbene (+1), insgesamt 1996 gemeldete Infektionsfälle seit März (+42) • Beckum: 81 aktive Fälle (-4), 877 Gesundete (+10), 20 Verstorbene, insgesamt 978 Infektionen (+6) • Beelen: 10 aktive Fälle (-1), 131 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 142 Infektionen • Drensteinfurt: 13 aktive Fälle (-2), 205 Gesundete (+3), 3 Verstorbene, insgesamt 221 Infektionen (+1) • Ennigerloh: 53 aktive Fälle (+17), 469 Gesundete (+3), 7 Verstorbene, insgesamt 529 Infektionen (+20) • Everswinkel: 16 aktive Fälle, 146 Gesundete (+1), 1 Verstorbener, insgesamt 163 Infektionen (+1) • Oelde: 61 aktive Fälle (+7), 970 Gesundete (+4), 20 Verstorbene, insgesamt 1051 Infektionen (+11) • Ostbevern: 7 aktive Fälle, 166 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 175 Infektionen • Sassenberg: 27 aktive Fälle (+4), 256 Gesundete (+1), 4 Verstorbene, insgesamt 287 Infektionen (+5) • Sendenhorst: 13 aktive Fälle (-4), 229 Gesundete (+4), 3 Verstorbene, insgesamt 245 Infektionen • Telgte: 67 aktive Fälle (-1), 332 Gesundete (+4), 10 Verstorbene, insgesamt 409 Infektionen (+3) • Wadersloh: 16 aktive Fälle (+3), 341 Gesundete (+1), 25 Verstorbene, insgesamt 382 Infektionen (+4) • Warendorf: 97 aktive Fälle (+5), 600 Gesundete (+10), 11 Verstorbene, insgesamt 708 Infektionen (+15).

Quelle: Kreis WAF

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.