fbpx

Erlebniswelt Fußball: Fußballferien waren eine runde Sache für den TuS Wadersloh [MW-EXKLUSIV]

Wadersloh (mw/bb). In den Osterferien musste es abgesagt werden, in den Herbstferien sorgte es dafür jetzt für doppelt soviel Spielspaß: Das Ferien-Fußballcamp des TuS Wadersloh. In Kooperation mit der „Erlebniswelt Fußball“ läuft in dieser Woche alles rund um das Thema Fußball. Unter besonderer Berücksichtigung der Corona-Bestimmungen hatten 43 Kinder aus der Großgemeinde in der zweiten Ferienwoche viel Spaß beim gemeinsamen Spielen auf dem Kunstrasenplatz des TuS Wadersloh.

„In Abstimmung mit dem Ordnungsamt und der Erlebniswelt Fußball als Veranstalter konnten wir das Sportcamp mit einem passenden Hygienekonzept ausrichten und freuen uns, dass es sehr gut angenommen wird von den Mädchen und Jungen“, berichten TuS-Jugendtrainer Jörg Linnemeier und Jugendleiter Stefan Hollenhorst. Die Vorfreude auf das spielerische Fußballcamp war bei allen Beteiligten groß. In zwei Gruppen stand drei Tage lang alles zum Thema Fußball im Mittelpunkt. Dabei legte die „Erlebniswelt Fußball“ den Schwerpunkt ganz klar nicht nur auf die sportliche Entwicklung der Kids, sondern auch auf die Persönlichkeitsentwicklung. Kreativität, Koordination, Technik und Teambuilding waren nur ein Teil der vermittelten Fähigkeiten, die aktiv gefördert wurden. Der Spaß stand an allen Tagen im Vordergrund und das merkte man auch bei den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die die Fußballfreizeit in den Herbstferien sichtlich genossen. Vier Trainer der sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Fußballferien. Am Rande des Platzes unterstützten die ehrenamtliche Kräfte des TuS die Organisation. Marvin Wilkes von der Erlebniswelt Fußball zeigte sich begeistert über das Engagement der Wadersloher: „Der TuS hat uns wirklich viel Arbeit abgenommen. So macht das Spaß“, so der Fußballtrainer.

Am heutigen Dienstag ist der letzte Tag des Fußballcamps, den die Verantwortlichen als Erfolg auf ganzer Linie werten. Unterstützung gab es von der Sparkasse Beckum-Wadersloh, die als Sponsoringpartner mit dabei waren. Ein baldiges „Rückspiel“ ist für 2021 schon fest eingeplant.

Fotos/Text: Brüggenthies

 

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.