fbpx

Farbenfrohe Mundmasken werden zum Familienprojekt

Wadersloh (mw/bb). Die Nähmaschine von der Mama rattert und rattert. Gerade ist ein neuer Schwung Mundmasken fertig geworden. Ein Modell mit Kätzchen, eine Wendemaske mit grünem oder wahlweise blauem Karomuster, Blumen,  oder darf es vielleicht das dezente rot mit pink sein?  Die drei Schwestern Johanna, Charlotte und Pia nutzen die Zeit Zuhause zum Nähen und bieten die farbenfrohen Masken gegen eine kleine Spende an – ganz zur Freude derer, die derzeit häneringend einen heißbegehrten Gesichtsstoff für den Einkauf ab Montag benötigen.

Im Vorbeifahren fällt das schlichte Holzhäuschen an der Winkelstraße fast gar nicht auf. Ab und zu schauen Pia, Charlotte und Johanna kurz um die Ecke und überprüfen, wie viele Masken noch in der Luft des „Marmelädchens“ getauften Mini-Stands baumeln, denn der Vater der Mädchen ursprünglich für den Verkauf von selbstgemachter Marmeladen gebaut hat. Selbst eine kleine Hausnummer ist eingebrannt: 43 1/3 (in Anlehnung an das Gleis 9 3/4 der Harry Potter-Geschichten). Nachhaltigkeit wird bei Familie Donner groß geschrieben: Während normalerweise Birnenmarmeladengläser fein säuberlich aneinander gereiht in dem Marmelädchen stehen, baumeln nun ein halbes Dutzend bunter Behelfsmasken an einer kleinen Wäscheleine im Wind.

„Unsere Mutter und eine ihrer Freundinnen hatten noch Stoffreste und da wollten wie eifnach mal ausprobieren, ob wir das mit dem Nähen hinbekommen“, sagt Pia. Der Schulunterricht im Gestalten war enorm hilfreich und das Wissen konnte direkt in die Praxis umgesetzt werden. Gemeinsam mit ihren Zwillingsschwestern Charlotte und Johanna legte sie los und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Dank einer Gummibänder-Spende aus dem Bekanntenkreis wird die Produktion auch am Wochenende fortgesetzt. Die drei Schwestern wollen möglichst vielen Menschen in Wadersloh helfen und freuen sich über jeden, der zu Fuß oder mit dem Rad einen Zwischenstopp einlegt und eine der Masken mitnimmt. Da dürfen die Eltern wirklich stolz sein! Eine großartige und kreative Aktion! Ehrensache, dass Mein-Wadersloh.de auch ein Exemplar erworben hat.

Fotos/Text: Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.