fbpx

Richtfest am „Flohzirkus“: Die „Grashüpfer“ beziehen den Neubau im August

Liesborn (mw/bb). Mit einem beherzten und schwungvollem Anlauf ergießt Elke Beck den Inhalt eines Eimers Wasser über den Rohbau an der DRK-Kita Flohzirkus. Solche Momente sind besonders und selten. Seit 27 Jahren ist Elke Beck in Liesborn tätig. Die Kita-Leiterin genießt diesen Morgen, der auch ein Stück weit Normalität aber noch  viel  mehr für die Zukunft des Flohzirkus steht. Aus einigen Meter Entfernung verfolgen auch der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Christian Thegelkamp und eine Kita-Gruppe gebannt, wie Polier Uwe Rhebaum von der Fa. Joh. Vögeler den festlich geschmückten Richtbaum auf dem Dach des neuen Anbaus anbringt, in dem ab Sommer eine weitere Gruppe spielen wird.

Wer will fleißige Handwerker sehen? Der muss zu der DRK-Kita „Flohzirkus“ gehen. Wumms! Das Ständchen hatte es in sich. Die Bauarbeiter waren hin und weg und zeigten sich begeistert über den stimmgewaltigen Chor aus Mädchen und Jungen, die mit strahlenden Augen neugierig verfolgten, wie der Rohbau Stück für Stück fertiggestellt wird. In den Gruppen ist die Vorfreude natürlich gigantisch. Die Kinder hatte vorher über einen Gruppennamen abgestimmt und sich gemeinschaftlich auf „Grashüpfer“ geeinigt. Anfang August werden die „Grashüpfer“ einziehen, denn dann soll das neue Häuschen fertig sein. Minibox, Maxibande, Mäuse und Igel sind schon gespannt. Mit der 5. Gruppe werden dann insgesamt 100 Kita-Plätze am DRK-Kita-Standort in Liesborn zur Verfügung stehen. Schon jetzt sind alle Plätze belegt.

Der Neubau ersetzt seit Baubeginn im Winter 2020 das ehemalige WC-Gebäude und wird künftig den neuen Gruppenraum, aber auch Büros und einen Mitarbeiterraum beherbergen. Insgesamt kostet die Baumaßnahme rund 570.00 Euro. Eine gute Investition, findet DRK-Vorstand Christian Thegelkamp, der auch als Bürgermeister der Gemeinde Wadersloh weiß, wie wichtig der Ausbau der Kita-Plätze für die Gemeinde ist. Erfreut zeigte er sich, dass viele heimische Firmen die Bauarbeiten ausführen, darunter MDL, Elektro Wickenkamp und Goldhammer. „Wenn man bedenkt, dass wir 1994 mit einer Gruppe gestartet sind, hat sich das alles echt toll entwickelt“ freut sich Elke Beck, die seit Tag 1 der Kita hier arbeitet. Staub und Baustellen-Dreck sind bald Geschichte, der Richtbaum leuchtet bunt vom Dach, ein gemaltes Banner spendet Glückwünsche für die Zukunft der neuen Gruppe: „Aus Balken und Steinen wird ein Haus, nun schmücken wir es mit Liebe aus“, heißt es darauf. Bei der DRK-Kita herrscht Wohlfühlatmosphäre, was auch das großzügige Außengelände widerspiegelt. Nach Abschluss der Bauarbeiten am Neubau wird auch dieses Areal wieder zum Ort für Spiel und Spaß. Die Kinder können es kaum erwarten.

Fotos/Text: mw/bb.

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.