fbpx

Ab 1. Mai wieder Gottesdienste: Pfarrei weist auf besondere Schutzvorkehrungen hin

Wadersloh (mw/bb). Die Pfarrei St. Margareta hat heute einen umfassenden Maßnahmenkatalog für die Wiederaufnahme der Gottesdienste in den fünf Gemeindeteilen veröffentlicht. Ab dem morgigen 1. Mai sind Messfeiern wieder möglich. Allerdings gibt es einige Änderungen zu beachten. So wird nur ein Eingang geöffnet und ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss eignehalten werden. Eine Maskenpflicht besteht in den Gotteshäusern jedoch nicht.

In einem Brief wendet sich Pfarrer Martin Klüsener an die Gläubigen in Wadersloh, Liesborn, Bad Waldliesborn, Diestedde und Benteler und bittet darum um Verständnis. „Wir befinden uns nach wie vor in einer Pandemie und sind gesamtgesellschaftlich dabei, Wege zu finden, um in den nächsten Monaten mit dem Corona-Virus und den damit verbundenen Gefahren zu leben. Darum kehren wir jetzt auch nicht in eine Normalität unseres Gottesdienst- und Gemeindelebens zurück, wie wir es aus der Zeit vor der Corona-Pandemie kennen. Die Infektionsgefahr durch das Virus ist immer noch groß!“, so Pfarrer Klüsener. Zugleich bittet er, dass Menschen, die einer Riskogruppen angehören nach Möglichkeit vorläufig noch auf den Besuch der Gottesdienste verzichten oder gegebenenfalls nicht an den Wochenenden, sondern Werktags in die Kirchen kommen. Wichtig ist dem gesamten Seelsorgeteam, dennoch in Verbindung zu bleiben. Die Pfarrei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Seelsorgeteam für persönliche Gespräche und auf dem elektronischen Weg erreichbar ist. Weitere Infos gibt es auf der Webseite der Pfarrei (externer Link)


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.