Handlungsbedarf nach 15 Jahren: LIDL möchte sich vergrößern

0

Wadersloh (mw/bb). Der Lebensmittelmarkt LIDL am Poßkamp in Wadersloh steht vor einem Umbau. In der Sitzung des Bau-, Planungs- und Strukturausschusses der Gemeinde Wadersloh erläuterte Philipp Niesmann vom Regionalgebiet OWL (Paderborn) die Pläne für die Vergrößerung des LIDL-Markts. LIDL hatte am 25. Juli den Antrag auf Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erweiterung gestellt.

Im Mittelpunkt steht der Kunde: Ladengestaltung, fußläufige Erreichbarkeit, ausreichend Parkplätze, Produktqualität, Warenverfügbarkeit und der Preis. Alles das ist nach Aussage von LIDL Grund für einen zeitgemäßen Umbau und einer Aufwertung nach 15 Jahren vor Ort in Wadersloh. Aufgrund des begrenzenten Platzes wird es keinen Neubau geben können, aber die Verkaufsfläche von 860qm auf 960qm ansteigen und künftig ein breiteres Sortiment bieten. Im vorderen und hinteren Giebelbereich wird es Umbaumaßnahmen und damit eine Erweiterung geben. Dazu wird sich u.a. die Anlieferung verschieben. Der frei gewordene Ladenlokalbereich des Bäckers und der Bereich des Pfandautomaten werden neu aufgestellt. Die Trennung soll aufgelöst und der Eingangsbereich vergrößert werden.

Auf Nachfrage aus dem Rat konnte LIDL bereits bestätigen, dass es künftig auch Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geben wird. Die Möglichkeit des Einsatzes von Photovoltaik auf dem Dach müsse hingegen noch geprüft werden, sagte Philipp Niesmann in der Ausschusssitzung am Montagabend. Ebenfalls geprüft wird auch eine Entschärfung des Einfahrtbereichs. Die Aussenfassade soll statt aus Zink-Titan künftig aus hochwertigem Alu-Dibon bestehen und für ein moderneres Erscheinungsbild sorgen. Die Schaufenster sollen bodentief reichen, das Dach soll gereinigt und ausgebessert werden.

Wenn es nach LIDL geht, würde man den Umbau gerne umgehend starten. Der bisherige Zeitplan sieht einen Start spätestens in 2021 vor. Dem Antrag auf den vorhabenbezogenen Bebauungsplan für den Nahversorger wurde im Ausschuss einstimmig zugestimmt.

Foto/Text: Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.