Krabbelgottesdienst: Wenn die Kirche zum Wohnzimmer wird…

0

Diestedde (mw/bb). Eine Krabbelgruppe gibt es schon seit Jahren in Diestedde. Die „Dorfküken“ krabbeln dabei durch die Erlöserkapelle, spielen und lachen um die Wette, während Papas und Mamas sich über Eltern- und Babythemen austauschen. Einen neuen Weg schlug die Evangelische Kirche nun mit der Premiere des „Krabbelgottesdienstes“ ein. MW war vor Ort und hat Pfarrerin Heidrun Rudzio und die Eltern bei dem besonderen Gottesdienst begleitet.

___STEADY_PAYWALL___

Wir haben die kleinen Kinder mit Geschwistern, Eltern und Großeltern dazu eingeladen, mit uns gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern. Die Kirche soll erlebt werden und auch der Austausch stand heute im Mittelpunkt“, sagt Pfarrerin Rudzio während im Hintergrund noch fleißig um die Wette gekrabbelt wird. Zehn Kinder plus Eltern und Großeltern kamen zu der Krabbelgottesdienstpremiere, die somit ein Erfolg auf ganzer Linie war. „Mit einer so großen Resonanz hatten wir gar nicht gerechnet. Unser Ziel waren fünf Familien, aber es waren sogar acht Familien da“, ergänzt Michaela Engelke, die seit einiger Zeit die Krabbelgruppe „Dorfküken“ in Diestedde betreut.

Die Evangelische Kirche überlegt schon seit Monaten, wie man es schaffen kann, mehr Familien zu begeistern in die Kirche zu gehen. Der „Krabbelgottesdienst“ zeigt dabei eindrucksvoll, dass die Kirche lebt. „Wir möchten die Kinder frühstmöglich mit der Kirche vertraut machen. Auch wenn die ‚Krabbelgruppenkinder‘ das Gebäude schon kennen, haben wir mit dem Angebot heute auch Familien aus den Nachbarorten von unserem Angebot überzeugen können“, freuen sich die Damen. Thematisch passend gewählt stand der Gottesdienst unter dem Thema „Jesus und der Sturm“ und genau das haben die Kinder auch nachgespielt. Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von Elke Brinkmann, die als Leiterin des Shanty-Chors „Liese Shantys“ über ausreichend Sturmerfahrung verfügen dürfte. „Beim nächsten Mal wird das Motto dann wohl ‚Sonnenschein‘  heißen“, lacht Michaela Engelke. Geplant ist ein weiterer Gottesdienst in Diestedde für den 1. Juni 2019.

Übrigens: Die konfessionsübergreifende Krabbelgruppe „Dorfküken“ trifft sich
immer Montags um 9.30 Uhr in der Erlöserkapelle in Diestedde.

Fotos/Text: B. Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.