Klimastreik: Wadersloher Schüler kämpfen um ihre Zukunft

0

Wadersloh (mw/bb). Schon kurz nach der Veröffentlichung unseres Live-Streams über den Klimastreik in Wadersloh, häuften sich die Kommentare, dass die Kinder und Jugendlichen nur die Schule schwänzen würden und eigentlich gar kein Interesse an der Kundgebung hätten. Doch weit gefehlt, denn die Schülerinnen und Schüler standen voll und ganz hinter der Klima-Demo, die die Q1 des Gymnasiums Johanneum kurzfristig am Rathaus organsiert hatte.

Mit voller Überzeugung riefen die Schüler ihre Schlachtrufe gegen den Klimawandel und zeigten großen Einsatz, um ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen. Mittendrin waren die Lehrerinnen und Lehrer, die offiziell eine „Exkursion“ machten und mächtig stolz auf das Engagement ihrer Schützlinge waren. Die Schulleiter ließen sich nicht blicken, denn die sind zur Neutralität verpflichtet. Dafür kamen Kommunalpolitiker von SPD und FWG und auch der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Norbert Morfeld, zeigte sich nicht nur beeindruckt, sondern rief die engagierten Schüler zum Mitmachen in der Kommunalpolitik auf. Im Mittelpunkt aber stand der Klimaschutz. Die Mitorganisatoren Jonas Kruse und Paul Büning hatten mit ihrer Jahrgangsstufe der Q1 des Johanneums nicht nur ihre Mitschüler, sondern auch die Schüler der Sekundarschule zum Streiken für die Zukunft mobilisiert. Dabei forderten die Schüler nicht nur das Ende fossiler Brennstoffe, sondern auch den Schutz von Bienen. Mehr dazu in unserem Videobeitrag.

Bildergalerie: Fridays for Future-Klimastreik in Wadersloh

Fotos/Video/Text: B. Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.