Wildschwein-Rotte macht das Nikolausdorf unsicher

0

Diestedde (mw/bb). Asterix und Obelix wären hellauf begeistert, für die Einwohner von Diestedde sorgte die Rotte Wildschweine am heutigen Donnerstagnachmittag für mächtig viel Gesprächsstoff. Rund 10 der Wildtiere machten das Nikolausdorf unsicher und wühlten sich durch den ein oder anderen Vorgarten im Wohngebiet. Aber Achtung: Den Tieren sollte man besser nicht zu nahe kommen.

___STEADY_PAYWALL___

In den Asterix-Comics haben die Wildschweine kein einfaches Leben und nehmen vor den hungrigen Galliern schnell Reißaus. Hier geht aber schließlich um Leben und Tod. Die Anwohner der Von-Wendt-Straße, Augustin-Wibbelt-Straße, Friedhofsstraße und Lange Straße staunten aber auch nicht schlecht, als die Rotte durch das Dorf spaziert. In den WhatsApp-Gruppen war der tierische Besuch das Thema am Donnerstag. Doch mit einem Comic hat das Ganze nur wenig zu tun. Denn den aufgescheuchten Tiere sollte man besser nicht in die Quere kommen (außer, man ist als Kind in den Zaubertrank gefallen). Andreas Schwarte vom Hegering Liesborn-Diestedde berichtete uns auf Anfrage, warum man den Tieren besser aus dem Weg gehen sollte: „Man sollte besser keinen Kontakt suchen, da sich die Wildschweine schnell in die Enge getrieben fühlen können. Besser ist es, Ruhe zu bewahren“, rät der erfahrene Jäger. Warum die Tiere in das Wohngebiet kamen, lässt sich nur mutmaßen. Andreas Schwarte denkt, dass die Rotte wohl bei Waldarbeiten oder durch Spaziergänge aufgeschreckt wurde. „Mit Sicherheit kann man das nicht sagen. Auf Nahrungssuche waren sie jedenfalls nicht. Die Tiere sind eher nachtaktiv.“

So schnell die Tiere gekommen waren, so schnell waren sie auch wieder verschwunden. Über den Wanderweg am Altendiestedder Weg sind die Tiere wieder nachhause zum Diestedder Berg gewandert. Polizei und Jägerschaft waren informiert und so bleibt zwar ein kleiner Schrecken und ein paar kaputte Gartenzäune unter dem Strich über, ansonsten haben die Tiere wohl aber keine größere Schäden angerichtet. Vielleicht wurden am Valentinstag auch einfach nur die tierischen Frühlingsgefühle geweckt?

Text: B. Brueggenthies, Quelle Video: privat (H. Fischer), Beitragssymbolfoto: Pixabay/webandi

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.