LG Oelde/Wadersloh: Eckhard Rumpf meistert 80-Kilometer-Brocken-Challenge

0

Seit mehreren Jahren hatte sich Eckhard Rump von der LG Oelde/Wadersloh um einen der begehrten Startplätze bei der Brocken-Challenge beworben. Bei der 14. Austragung des anspruchsvollen, winterlichen Ultra-Marathonlaufs über 80 Kilometer Länge, von Göttingen (Niedersachsen) bis auf den Gipfel des Brocken im Harz (Sachsen-Anhalt), war er am 11. Februar dabei.

Die Brocken-Challenge (BC) ist ein Erlebnislauf, der den Athleten durch seine äußeren Bedingungen, z.B. dem Wetter, Eis und Schnee viel abverlangen. Während des Laufes zum Brockengipfel (1141 m. ü. M.) sind insgesamt 1900 Höhenmeter zu überwinden. Gleichzeitig ist die BC auch ein Wohltätigkeitslauf, da die Startgelder zu 100% an gemeinnützige Institutionen gespendet werden.

189 Läufer fanden sich Samstagmorgen um 6 Uhr an der Startlinie in Göttingen ein. Gleich vom Start weg hatten die Athleten mit längeren Eispassagen und gefrorenem Boden zu kämpfen. Je weiter die Läufer in Richtung Harzrand gelangten, umso vereister wurde der Untergrund. Im weiteren Verlauf waren die Wege dick mit Schnee bedeckt. Ganztägig lagen die Temperaturen zwischen -5° und 0° Celsius bei schwachem Wind und bedecktem Himmel. Am Brocken wehte ein moderates Lüftchen und der Gipfel hüllte sich erwartungsgemäß in Nebel.

Eckhard Rumpf beherzigte den Rat des Veranstalters und lief die gesamte Strecke mit „Schneeketten“ unter seinen Schuhen. So rutschte er nicht so schnell auf den Eispassagen aus und kam gut voran. Andere Teilnehmer, die weder Schuhe mit Spikes noch Schneeketten hatten, sollten sich für ein besseres Vorankommen derbe Wollsocken über ihre Laufschuhe ziehen, so wie es die Sherpas in Nepal machen. Die zweite Hälfte des Laufes forderte eine Menge Kraft aufgrund des tiefen Schnees und der vielen zu überwindenden Höhenmeter. Daher wechselte Eckhard vom Laufen in einen schnellen Wanderschritt und kam so langsam aber sicher dem Ziel entgegen. Nach 13 Stunden und 15 Minuten erreichte er zufrieden den Gipfel des Brocken und konnte sich nach den Strapazen im Goethesaal des Brockenhotels mit einer warmen Mahlzeit stärken. Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: LG Oelde/Wadersloh / Foto: Archiv

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen