Gemeinde Wadersloh kauft ehemalige Gaststätte „Schloßhof“

0

In der Gerüchteküche brodelte es schon seit Beginn der Woche, jetzt ist es auch amtlich: Es tut sich was im Nikolausdorf! Nur wenige Tage nach dem bekannt wurde, dass sich die Eurolearn gGmbH als Investorin für das geplante Mädcheninternat aus der Gemeinde Wadersloh zurückzieht, tut sich nun wenige hundert Meter weiter umso mehr: Nur einen Steinwurf vom ehemaligen Internat und Schloss Crassenstein entfernt gab es am Freitag einen Besitzerwechsel: Die Gemeinde Wadersloh hat die ehemalige Hotelanlage „Schlosshof“ an der Langen Straße von Karl Pörtner erworben. Auf Anfrage bestätigte Bürgermeister Christian Thegelkamp den Kauf und zeigte sich zugleich auch erfreut über die Entwicklung.

_MG_1336„Ich bewerte den Kauf als sehr positiv, da wir diese Immobilie nun langfristig in den gemeindlichen Planungshorizont bekommen haben. So können wir die Fäden in Händen behalten“, so der Bürgermeister. Konkrete Pläne für die weitere langfristige Nutzung gäbe es derzeit noch nicht. Zeitlich befristet sollen aber zumindest die zwei bestehenden Wohnungen im „Schlosshof“ für die Unterbringung von Flüchtlingsfamilien genutzt werden. „Wir sind froh, dass wir in der Gemeinde Wadersloh bisher keine Turnhallen umfunktionieren mussten und gerade die Familien mit Kindern auch zur Stabilisierung des Gemeinwesens in Diestedde beitragen und zur Auslastung von Kindergarten und Grundschule beitragen“, so Thegelkamp.

Auch der bisherige Eigentümer, Karl Pörtner, zeigte sich erfreut über den Kaufabschluss: „Meine Mutter Erika und ich hatten damals viel Herzblut in den Betrieb des Schlosshofs gesteckt. Nach dem jahrelangen Leerstand und den damit verbundenen hohen Kosten freue ich mich, dass das Objekt jetzt in guten Händen ist“, so Pörtner.

Hintergrund

Schloßhof (Foto: Stramm Verlag)

Schloßhof (Foto: Stramm Verlag)

Das ehemalige Hotel „Schlosshof“ an der Sichtachse zum Schloss Crassenstein steht seit mehreren Jahren zum Verkauf. Das Hotel wurde 1967 von Graf Jan von Marchant und Ansembourg erbaut. Mit dem Neubau sollten vor allem Übernachtungsmöglichkeiten für die Angehörigen der im benachbarten Schloss eingerichten Realschule St. Marien (1951-1982) geschaffen werden. Zugleich beherbergte der Schlosshof auch einen großen Bürgersaal und zwei Kegelbahnen. Erika Pörtner erwarb das Hotel 1978 und betrieb sieben Jahre gemeinsam mit ihrem Sohn Karl die Gastronomie. Auch Diestedder Unternehmen waren zeitweise im „Schlosshof“ angesiedelt. Die Unternehmen „Blumen Olbert“ und „Wilken“ nutzten das Kellergeschoss als Verkaufsfläche. In den Jahren von 1991-2000 diente das ehemalige Hotel zeitweise als Unterkunft für Asylsuchende. Zuletzt war Anfang der 2000er Jahre ein Dekoladen im Schlosshof untergebracht. Seit 2014 nutzt die Piusbruderschaft St. Pius X. den Saal als Kapelle für den wöchentlichen Gottesdienst. Der Mietvertrag mit der Priesterbruderschaft läuft noch bis Mai 2016. Das Areal hat eine Gesamtfläche von 7500 qm.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.