Autor: Benedikt Brüggenthies

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Schon zum zweiten Mal haben sich am Tag der Deutschen Einheit ( 3. Oktober) die Göttinger Bürger mit den bei ihnen untergebrachten Flüchtlingen getroffen. Unter dem Motto: Kaffee, Kuchen, Kennenlernen fanden sich ca. 40 Interessierte im Cafe “Baumhoers Lippeauenblick” ein. Nach dem Kaffeetrinken brachte Diakon Michael Fleiter die Göttinger auf den neusten Stand zum Thema Flüchtlinge in der Gemeinde Wadersloh und Anas aus Syrien berichtete von seinem Weg nach Deutschland. Anschließend wurde im Garten des Cafés ein von Pia Suermann vorbereitetes Kennenlern-Bingo (dreisprachig!) gespielt. Dieses bereitete allen große Freude und so wurden in den verschiedensten Sprachen und mit Händen und…

Weiterlesen

An der Stelle der ehemaligen Kornbrennerei Holtermann am Kirchplatz in Wadersloh entstehen Wohnungen und Geschäftsräume. Im Rückblick haben wir die Abrissarbeiten im Sommer und Herbst 2015 dokumentiert. Musik: Avec Soin – Romance von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/…) lizenziert. | Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-… | Interpret: http://incompetech.com/

Weiterlesen

Am 19. September 1990 trafen sich im Nikolausdorf zum ersten Mal Musiker, um den Versuch zu wagen, gemeinsam Blasmusik in Diestedde zu machen: Das Blasorchester Diestedde (BOD) wurde gegründet und ist seitdem fester Bestandteil des Kulturlebens in der Großgemeinde. Auf den Tag genau 25 Jahre später feierte das BOD sein besonderes Jubiläum mit einem großen Festwochenende und blickte gemeinsam mit Freunden und Wegbegleitern auf ein Vierteljahrhundert gemeinsamen Musizierens zurück. Einen schwungvollen, musikalischen Auftakt zum Jubiläumswochenende bildete am 19. September ein feierlicher Gottesdienst in der St. Nikolaus-Kirche. Zu den musikalischen Höhepunkten der Jubiläumsmesse zählten vor allem das Arrangement „Gabriellas Song“ aus…

Weiterlesen

Der öffentliche Aufruf des Diestedder Kinderchores hat seine Wirkung offenbar nicht verfehlt. Anfang des Jahres suchten die fünf jungen Sängerinnen aus dem Nikolausdorf dringend gesangliche Verstärkung. Inzwischen ist der kleine Chor unter dem Dach der Pfarrgemeinde deutlich größer geworden: Ein gutes Dutzend Mädels ist inzwischen aktiv. Jeden Dienstag wird zwischen 16.15 bis 17.00 Uhr mit Chorleiterin Martina Schröer im Karl-Leisner-Heim geprobt. Der Chor hat sogar einen neuen Namen: Die jungen Sängerinnen treten ab sofort als „ChorKids“ auf. Die erste große Konzertpremiere haben die Nachwuchstalente auch bereits mit Bravour gemeistert: Kürzlich traten die „Diestedder ChorKids“ mit dem Lippstädter Kinderliedermacher Reinhard Horn…

Weiterlesen

 Mit einem Anruf fing alles an: „Na klar, ich komme“, sagte der damalige Leiter der VHS Beckum-Wadersloh, Johannes Dohler, zu seiner Mitarbeiterin Gertrud Bettmann am anderen Ende der Leitung, die ihrem damaligen Chef eine Anfrage von Ingrid Schnermann weiterleitete: „Warum bietet ihr bei der VHS eigentlich nicht ein Studium im Alter an?“ Gesagt, getan: Das Studienforum Wadersloh war aus der Taufe gehoben. Das war 1995. Am Dienstag feierte das Forum den runden Geburtstag in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule und warf nicht nur einen Blick zurück, sondern schaute auch in die Zukunft der „Universität Wadersloh“. 40 Semester und mehr als 400…

Weiterlesen

Schon von weitem fällt das neue kleine Holzhüttchen an der Hofeinfahrt der Familie Henkelmann in der Bauerschaft Basel auf. Weitaus interessanter als die Hütte selbst ist aber der leise surrende Automat, der sich im Innern befindet. Hier ist seit dem Wochenende die erste Milchtankstelle in der Gemeinde Wadersloh untergebracht. Sieben Tage die Woche und 24 Stunden am Tag kann hier frische Kuhmilch abgezapft werden. Seit Jahresbeginn erleben die Milchtankstellen einen regelrechten Boom. Das Prinzip ist einfach: Kunden können entweder einen Behälter vor Ort erwerben oder ein eigenes Gefäß mitbringen. Nachdem das Geld in den Automaten eingeworfen wurde, kann dann die…

Weiterlesen

Mit dem Jahresthema „Handwerk, Technik, Industrie“ hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am Sonntag den diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ bewusst an die europaweite Kampagne „European Industrial and Technical Heritage Year 2015“ angelehnt und auch im Kreis Warendorf viele Unterstützer vor Ort gefunden. In Wadersloh und Liesborn beteiligten sich der Heimatverein Wadersloh und das Museum Abtei Liesborn an dem bundesweiten Aktionstag. Ein passenderen Ort als das Café „Miss Elly“ von Willi Karger hätte der Heimatverein Wadersloh für seine Bilderreise über die historischen Fassaden im Dorf wohl nicht finden können: Die Hotelanlage an der Überwasserstraße mit dem markanten Schornstein war ist die…

Weiterlesen

Eine gute Nachbarschaft ist viel wert, nicht nur wenn man mal eben einen Liter Milch braucht und der Supermarkt um die Ecke schon zu hat. Man hilft einander und feiert zusammen. Ein Straßenfest ist ein passendes Event, um die Menschen von nebenan kennen zulernen und neue Freundschaften zu knüpfen. In Diestedde fanden in den letzte Wochen mehrere Straßenfeste statt, die zum Teil auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Familien der Augustin-Wibbelt-Straße feierten die gute Nachbarschaft vor zwei Wochen mit einem Sommerfest. Bei schönstem Sommerwetter gab es nicht nur Kaffee du Kuchen, sondern auch kühle Drinks und Leckeres vom Grill. Jung…

Weiterlesen

Wenn er über sein Zeit in La Paz erzählt leuchten seine Augen: Sebastian Panreck aus Diestedde schwärmt förmlich von den vielen Eindrücken, die er während seines einjährigen Aufenthalts in Bolivien für seinen zukünftigen Lebensweg mitgenommen hat: zwölf Monate war der junge Diestedder als Freiwilliger in Südamerika und hat dort Land und Leute kennengelernt. „Nach meinen Abitur 2011 und einer Bankausbildung wollte ich einfach einmal etwas ganz anderes machen, in einem neuen Umfeld leben, die Sprache lernen und die Kultur kennen lernen“, berichtet der 23-Jährige, der seit einigen Wochen von seinem freiwilligen sozialen Jahr (FSJ) zurück ist. Als Freiwilliger des Kindermissionswerks…

Weiterlesen

Sie ist die „Königin der Instrumente“, krönt die Gestaltung eines Gottesdienstes und untermauert die Liturgie: Eine Orgel gehört zur Kirche wie das Amen am Ende eines Gebets. Das Instrument ist aber zugleich auch ein komplexes Meisterwerk der Handwerkskunst. Ein halbes Jahr lang läuft die Rettungsaktion für die Sanierung der Kirchenorgel von St. Nikolaus nun schon. Inzwischen sind die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und (nicht nur) die Orgelpfeifen geputzt. Knapp 25.000 Euro wurden für die Sanierung benötigt. Mit zahlreichen Aktionen unterstützten Privatleute, Unternehmen und Vereine das Großprojekt. Die Hälfte der Gesamtkosten wurden aus der Orgelrücklage der Gesamtpfarrei übernommen. Den Betrag von 12.700 Euro…

Weiterlesen