Erstmals landesweiter Warntag am 6. September

0

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (mw/pm). Am Donnerstag, den 6. September 2018, findet zum ersten Mal ein landesweiter Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt. Um 10 Uhr werden zeitgleich in allen Kommunen die örtlichen Warneinrichtungen getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen und mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet.

Auch die Gemeinde Wadersloh nimmt am Warntag teil. Aus diesem Anlass weist die Gemeindeverwaltung in einer aktuellen Pressemitteilung darauf hin, dass am 06.09.2018 um 10:00 Uhr eine Sirenenwarnung in den Ortsteilen erfolgt. Ziel ist es, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und Informationen und Tipps zu geben, damit Sie im Ernstfall richtig reagieren und sich selbst helfen können.

Unterschiedliche Ereignisse der letzten Jahre (Unwetter, Großbrände etc.) haben nach Angaben des NRW Innenministeriums gezeigt, dass sich die Menschen oftmals nicht ausreichend gewarnt und informiert gefühlt haben. Vielen sei gar nicht klar, welche Warnmittel es gibt, was die Warnsignale bedeuten und wie sie sich verhalten sollen. Ein Flyer mit der Erklärung der wichtigsten Warnsignale liegt im Rathaus aus (externer Link zur PDF bei der Gemeindeverwaltung). Weitere Infos gibt es auch online beim Ministerium des Innern NRW (externer Link).

Quelle: Pressemitteilungen der Gemeinde Wadersloh & Kreis Warendorf
// Foto: Kreis Warendorf


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Comments are closed.