fbpx

Das Liesborner Evangeliar und die Schreibkunst des Mittelalters: Neue Ausstellung ab dem 13. September [TERMINHINWEIS]

Liesborn (mw/pm). Bevor das Liesborner Evangeliar in Zukunft dauerhaft im Museum Abtei Liesborn ausgestellt werden wird, präsentiert das Haus vorab eine kleine vierteilige Ausstellung zu der 1000 Jahre alten Handschrift sowie zur Schreibkunst des Mittelalters im Allgemeinen. Die Präsentation beginnt im Foyer, wo auf Stoffbahnen Auszüge aus den ersten Seiten der vier Evangelien des Liesborner Evangeliars zu sehen sind.

Wissenswertes zur Reise des Evangeliars bis zu seiner Rückkehr nach Liesborn, zu den Hintergründen und seiner Entstehung vermitteln die Teile 2-3 der Ausstellung.

Der abschließende Part der Schau zeigt die Buchherstellung in den Schreibstuben der Klöster vor der Erfindung des Buchdrucks. Der Besucher taucht ein in die Welt der mittelalterlichen Skriptorien und erfährt, mit welch außergewöhnlichen Materialien Bücher von Hand produziert wurden, wie aufwendig ihre Herstellung und welches Wissen dazu nötig war. Farben, Tinte und Bindemittel fertigte man aus Mineralien, Pflanzen und tierischen Stoffen, sogar Schildkrötengalle, Läuse und Grünspan wurden verwendet.

Der Beschreibstoff Pergament wurde in einem aufwendigen Verfahren vorbereitet, als Schreibwerkzeuge dienten Kiel- und Rohrfedern, Farben wurden in Muschelschalen angerührt. Spezialisten, die ihr Handwerk in jahrelanger Ausbildung mühevoll erlernen mussten, waren für Schrift, Illumination und Initialen zuständig. Viele Informationen zur Bedeutung des Buches im Mittelalter ergänzen die Ausstellung: wie kostbar ein Buch war, wie der Leihverkehr organisiert wurde, welche Bücher kopiert wurden und zu welchem Zweck.

Öffnungszeiten des Museums Abtei Liesborn:

Di-Fr: 9-12 und 14-17 Uhr
Fr. + Sa.: 14-17 Uhr
An Feiertagen geschlossen


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.