fbpx

Neulich an der Fischtreppe: Ein herzliches Willkommen an Carlotta und Valentina

Diestedde (mw/bb). Man stelle sich vor, es klingelt an der Haustür und eine Spedition liefert zwei Esel per LKW. Hört sich interessant und unglaublich an? Genau das ist aber heute Mittag bei Familie Gehringhoff passiert. Die beiden Eseldamen Carlotta und Valentina haben heute ihr neues Quartier an der Fischtreppe am Mühlenbach bezogen und freuen sich in den nächsten Tagen sicher schon auf Besucher.

Etwas scheu betreten die beiden Eselstuten an ihrem ersten Tag in Diestedde den Stall. Jetzt heißt es erst einmal ankommen und durchschnaufen und eine große Portion Wasser und Heu zur Stärkung einnehmen. Knapp zwei Tage lang dauert die Reise aus Österreich. Für die beiden Zamorano-Leonés-Rieseneseldamen beginnt an diesem Wochenende ein neues Leben. An Gesellschaft wird es den beiden Halbschwestern jedenfalls nicht mangeln: 12 Ziegen, 9 Schafe, 6 Pferde, 6 Kühe, 2 Schweine, Hunde und unzählige Hühner bevölkern das Anwesen am Mühlenweg und die umliegenden Wiesen. Die Rasse der dunkelbraunen und zotteligen Zamorano-Leonés-Riesenesel stammt aus Spanien und ist vom Aussterben bedroht. Die Riesenesel werden traditionell in der Landwirtschaft eingesetzt und dienen auch dem Schutz vor Wölfen in Schafherden. So oder so sind die beiden Eselstuten zwei echte Hingucker. Ab Samstag sind sie draußen an der Fischtreppe zu sehen. Bitte daran denken: Das Füttern der Tiere ist nicht gestattet! Herzlich willkommen in Diestedde, Carlotta und Valentina!


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.