fbpx

Neues Gastronomieangebot in Planung: „Da Giovanni“ bezieht Räumlichkeiten des ehemaligen „Kumm män rin“ [DORFSHOPPER]

Wadersloh (mw/bb). Giovanni Scalise betritt lächelnd das schmucke Fachwerkhaus an der Wenkerstraße. Der Innenraum ist noch eine kleine Baustelle, aber man kann schon erahnen, dass hier schon bald gute Essen und Geselligkeit im Mittelpunkt stehen werden. Familie Scalise hat große Pläne für die „Alte Schule“ an der Kirche in Wadersloh: Zeitnah soll hier eine Pizzeria und ein Café entstehen. Mein-Wadersloh.de hat sich vor Ort über die ehrgeizigen Pläne von Familie Scalise informiert.

Seit mehr als zwei Jahren steht das ehemalige „Kumm män rin“ im Herzen Waderslohs leer. Zwei Mal hatte Mein-Wadersloh.de ein großes Aktionsangebot gestartet, um auf den prominenten Leerstand hinzuweisen. Vor wenigen Wochen kamen dann die ersten Gerüchte auf, dass ein Café in die ehemaligen Räumlichkeiten der Caritas-Tagespflege einziehen könnte. Seit wenigen Tagen herrscht nun Gewissheit, denn die großen Außenbeschilderung mit der Aufschrift „Da Giovanni“ verraten nun, dass Familie Scalise die Räumlichkeiten gepachtet hat. Seit mehreren Wochen ist Giovanni Scalise dabei, die Innenräume zu sanieren. Die Kücheninsel, die bisher in der Mitte des Hauptraumes stand ist bereits verschwunden. An der Stelle ist nun eine Theke zu finden. Rundherum wird ein Gastraum entstehen. In einem weiteren Nebenraum wird künftig Pizza gebacken und in einem weiteren abgetrennten Raum können kleinere Gruppen Platz finden.

Nicht nur Pizza- und Pastaspezialitäten werden hier künftig zubereitet, sondern auch Kaffeespezialitäten und ein Frühstücksangebot werden hier bald angeboten. Die italienische Lebensfreude soll von der „Alten Schule“ auch nach außen getragen werden: Eine Aussengastronomie auf einem Teil des Kirchplatzes ist fest geplant. Aber hier müssen Kirche, Gemeinde und Kreis noch ihren Segen geben. Eines steht schon jetzt fest: Durch den Umzug vom Freudenberg an die Wenkerstraße könnte das Dorfherz von Wadersloh weiter belebt werden. Nach dem umfassenden Straßenarbeiten hat Umgebung schon ein neues Gesicht erhalten. Nun ensteht quasi eine Gastro-Meile rund um die Kirche und verspricht kulinarischen Hochgenuss. Giovanni Scalise ist voller Vorfreude, dass der Familienbetrieb schon bald durchstarten kann. Noch muss der Kreis Warendorf einer Nutzungsänderung zustimmen. Neugierig sind die Wadersloher jedenfalls schon jetzt, auch wenn man sich wohl noch einige Woche gedulden muss. Mein-Wadersloh.de wünscht Familie Scalise viel Erfolg bei dem Umbau und einen guten Start.

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.