Museum Abtei Liesborn: Liesborn und die Heiligen – Klosterkultur aus Privatbesitz

0

Liesborn (mw/pm). Im Zentrum der kleinen, aber sehr feinen Kabinettausstellung stehen die Liesborner Reliquienschreine mit den Gebeinen der Ärzteheiligen Cosmas & Damian sowie des Heiligen Simeon. Anlässlich der Restaurierung der Pfarrkirche St. Cosmas und Damian zu Liesborn entstand die Idee, die beiden Liesborner Reliquiare mit ihrem bedeutenden Inhalt in Zusammenhang mit weiteren Reliquien und Klosterarbeiten in einer Ausstellung im Museum Abtei Liesborn zu präsentieren.

Zum Liesborner Kirchenschatz zählen noch heute zirka 100 Reliquien. Da sich die Liesborner Reliquien jedoch seit einiger Zeit in Restaurierung befinden und nicht ausstellungsfähig sind, ergänzen eine Auswahl virtuos gefertigter, anrührender Klosterarbeiten unterschiedlicher Provenienzen aus einer privaten Sammlung die beiden Liesborner Heiligenschreine. Als kuriose Besonderheiten dürfen die Klosterarbeiten aus „Pasta di Reliquie“ gelten. Dabei handelt es sich um sehr selten erhalten gebliebene Kunstwerke, die aus einer Mischung gemahlener Märtyrerknochen und Weihwasser gefertigt wurden. Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Ausstellungskatalog. Weitere Infos: www.museum-abtei-liesborn.de

Die Kabinettausstellung ist bis zum 15. Dezember 2019 im Museum Abtei Liesborn zu sehen.

Quelle: PM Museum Abtei Liesborn

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.