Museum Abtei Liesborn: 3900 Besucher gingen beim Handwerkstag auf Zeitreise

0

Liesborn (mw/bb). Den Wetterprognosen zum Trotz strahlte die Sonne durch den bewölkten Wochenendshimmel über den historischen Abteigemäuern und lockte am Samstag knapp 4000 Besucher zum großen Handwerkstag im und um das Museum.

Mehr als 70 Händler und Handwerker boten viel fürs Auge, viele Gastromomen viel für den Gaumensmaus. Dabei überraschte auch in diesem Jahr die bunte Vielfalt an Handwerk. Die besonderen Einblicke in die Arbeitstechniken faszinierten Jung und Alt gleichermaßen. Besonders das handwerkliche Geschick von Gisela Walkenhorst zog die Blicke auf sich. Die Gütersloherin stellte fantasievolle Diadoramen aus. Da lohnte sich der zweite Blick besonders. Gleich nebenan war erstmals die Bonbonmanufaktur „Klümpchen“ aus Lippstadt mit einem süßen Stand vertreten und bot Kostproben handwerklich hergesteller Bonbons an. Besonders der Kontrast der Museums-Exponate zu den Ständen in den Ausstellungsräumen sorgte für viel Abwechslung und lud zum Entdecken ein. Auch in der Museumsscheune, Pastor’s Garten und im Kreuzgang wurde altes Handwerk zum Leben erweckt. In der Druckwerkstatt und im Museumsatelier zeigten Kunstschaffende ihr Können. Norbert Feldhues zeigte hochmotiviert verschiedene Radierungen und den Herstellungsprozess.

Neben dem vorführenden Handwerk kam das leibliche Wohl nicht zu kurz. Nicht nur der Wissensdurst, sondern auch der normale Durst konnten vor Ort gestillt werden. Regionale Köstlichkeiten sorgten für eine Stärkung und dafür, dass man weit und breit nur zufriedene Gesichter bei den Besuchern erblickte. Somit war auch die 35. Auflage des Handwerkstag ein voller Erfolg und der gute Zuspruch vor allem für das Team des Museums Abtei Liesborn der Lohn für die monatelange liebevolle Vorbereitungszeit mit Blick für das Detail.

Bildergalerie: Handwerkstag am Museum Abtei Liesborn (2019)

Fotos/Text: B. Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.