CDU-Fraktion besucht Caritas-Sozialstation

0

Wadersloh (mw/pm). Zu einem Informationsbesuch war die CDU-Fraktion Wadersloh kürzlich bei der Caritassozialstation, Ambulante Dienste, zu Gast. Die Leiterin Katja Bartels und der Geschäftsführer Markus Weber stellten umfänglich die Aufgaben und Arbeitsabläufe dar, die für ca. 300 Menschen im Gemeindegebiet Wadersloh erbracht werden.

Von der Beratung über die Unterstützung in der Haushaltsführung bis zur Pflege, es wurde deutlich, welche Bedarfe mit welchem unterschiedlichen Zeitaufaufwand für diese Menschen abgedeckt werden. Darüberhinaus sei auch immer Zeit für ein persönliches Gespräch, eine nette Geste oder eine gemeinsame Tasse Kaffee oder Tee. „Damit erfüllen Sie neben dem Pflegeauftrag eine ganz wichtige soziale Aufgabe, in dem Sie einfach auch mal nur für die Menschen da sind und ihnen zuhören“, so der Fraktionsvorsitzende Rudi Luster-Haggeney.

Der Fachkräftemangel sei auch in Wadersloh angekommen. Zurzeit kann der Bedarf in Wadersloh zwar gedeckt werden, aber man sei immer auf der Suche nach Verstärkungen. In diesem Zusammenhang wurde auf die Möglichkeit der Ausbildung bei der Caritas hingewiesen mit sehr guten Berufsaussichten. „Im Bereich der ambulanten Dienste werden sehr differenzierte Arbeitsverträge, häufig auch in Teilzeit mit angemessener Bezahlung angeboten“, stellte der Geschäftsführer klar. Von anwesenden Mitarbeiterinnen wurde die Tätigkeit als attraktiv und erfüllend beschrieben, die nicht nachvollziehbare mangelnde Anerkennung in der Gesellschaft aber kritisiert.

Gezielt nach den Wünschen in Richtung der Gemeinde Wadersloh befragt wurde die Zusammenarbeit gelobt. Das funktionierende Seniorennetzwerk in der Gemeinde sorgt immer wieder für neue Impulse in der Arbeit. Zum Thema „Parken vor der Sozialstation“ machte der Geschäftsführer deutlich, dass die Plätze vom Eigentümer der Immobilie, dem sie gehören, gemietet worden seien, weil sie für den ordnungsgemäßen Betrieb der Amulanten Dienste zwingend nötig seien. Frau Bartels warb um Verständnis dafür, dass diese Plätze auch für die Caritas freigehalten werden. Das sei wichtig für die Menschen, die die Dienste der Caritas in Anspruch nehmen.

Disclaimer: Bei den Beitrag handelt es sich um eine Pressemitteilung der CDU-Fraktion Wadersloh.

Quelle: CDU-Fraktion Wadersloh / Zusätzliches Bildmaterial: B. Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.