Steinwurf von Brücke: Mordkommission lässt Tatortspuren beim Landeskriminalamt untersuchen

0

Wadersloh (ots). Ein Nachtrag zur Pressemitteilung vom 11. Oktober wurde heute in Form einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Warendorf und der Polizei Münster veröffentlicht. Nachdem Unbekannte am vergangenen Mittwochabend (10.10., 20:44 Uhr) einen 28 kg schweren Bakenfuß von einer Brücke der Bundesstraße 58 in Wadersloh auf ein Auto warfen, sicherten Ermittler der Mordkommission in den letzten Tagen zahlreiche Spuren am Tatort. „Wir sind uns sicher, dass uns die am Tatort gesicherten Spuren zu den bislang noch unbekannten Tätern führen werden“, erklärte der Leiter der Mordkommission Kriminalhauptkommissar Thomas Götze. „Diese Spuren werden derzeit beim Landeskriminalamt in Düsseldorf untersucht und ausgewertet.“ Zusätzlich geht die Mordkommission Zeugenhinweisen nach.

Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise an die Polizei Münster, Telefon 0251/275-0.

Quelle: Polizeimeldung, Polizei WAF


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Comments are closed.