Traditioneller Weihnachtsmarkt: Nikolaussonntag am 1. Advents-Wochenende in Diestedde

0

Nach dem Lichterzauber ist vor dem Nikolaussonntag. Gerade erst sind die letzten Abbauarbeiten der Lichterzauber-Eröffnung abgeschlossen, da ist der Gewerbeverein schon mitten in der Vorbereitung für das nächste große Event. Schon am übernächsten Wochenende eröffnet der traditionelle Diestedder Weihnachtsmarkt mit einem bunten Programm.

Am Samstagabend Auftaktveranstaltung „Gemütlich ums Backhaus“

_mg_5033

Eingepackt wie ein Weihnachtspräsent: Das Fundament der Remise ist bereits fertig. Auf die Einsegnung freuen sich Gabi Kohlstedde, Projektleiter Jürgen Nordhoff und Herbert Weinhold

Bereits am Samstagabend, 26. November um 17:45 Uhr, direkt nach der Vorabendmesse öffnen die Buden rund um das gemütliche Backhaus des Heimatvereins Diestedde. Bei dieser Gelegenheit wird die Einsegnung des Standortes der neuen Remise vorgenommen. Für alle, die die Abendstimmung bei einem gemütlichen Klön und einem Heißgetränk ausgiebig genießen möchten, ist dies der richtige Auftakt für das erste Adventswochenende.

Für den Ausschank der Getränke und fürs leibliche Wohl sorgen an diesem Abend neben dem Gewerbeverein das DRK und der Heimatverein. Mit einem eigenen Stand dabei ist auch Marion Domke. Die Imkerin bietet heiße Milch mit Honig an sowie ihren selbst produzierten Honig zum Verkauf an.

_mg_1425

Die Familien dürfen sich auf hohen Besuch freuen: Der Namenspatron stattet „seinem“ Dorf einen Besuch ab

Am Sonntag, 27. November, gegen 13.30 Uhr treffen Nikolaus und Ruprecht in ihrer Kutsche wieder vor der Nikolauskirche ein und verteilen Süßigkeiten an die Kinder. Auf der Pfarrwiese werden sie traditions- und standesgemäß vom Blasorchester Diestedde (BOD) musikalisch begrüßt. Es folgt die offizielle Begrüßung durch den Gewerbeverein Wadersloh sowie die Gemeindeverwaltung Wadersloh. Die Kutsche wird anschließend wieder Rundfahrten für die Kinder durchführen.

Budendorf und Café am Sonntag von 13.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet

_mg_1385

Die Landfreuen aus Diestedde verwöhnen mit leckeren Spezialitäten

Das heimelige Budendorf an der Nikolauskirche ist anschließend bis um 18 Uhr geöffnet. Eine kleine Bühne mit musikalischer Unterhaltung auf den Eingangsstufen zur Kirche, beleuchtete Tannenbäume, dazu der Duft von Reibeplätzchen und Glühwein und zahlreiche Kreative, Vereine und Einrichtungen, die den Tag mit ihrem Angebot und ihrem Engagement bereichern, machen den Reiz des Nikolaus-Sonntags aus. Der St. Nikolaus-Kindergarten backt Waffeln und verkauft kleine selbstgemachte Sachen.

img_1482Die Damen des DRK-Arbeitskreises Sozialdienst betreiben wieder das Café im Pfarrheim während die Herren den Gewerbeverein kräftig beim Getränkeverkauf unterstützen. Selbstverständlich backen die Landfrauen wieder Reibeplätzchen und braten Möpkenbrot. Außerdem sorgt der Diestedder Imbissbetreiber „Kiek in“ für Grillwürstchen und Pommes. Der Gewerbeverein schenkt Glühwein und Kaltgetränke aus. Eierpunsch, selbst gepressten heißen Apfelsaft, wahlweise mit oder ohne Schuss, und Schmackhaftes frisch aus dem Steinofen, bietet der Heimatverein im Backhaus an. Schwester Wittburg vom Seniorenheim Haus Maria Regina bietet Selbstgemachtes zugunsten der Missionsarbeit an.

Musikalische Unterhaltung auf der Bühne

_mg_1562

Olaf Wittelmann sorgt für die musikalische Unterhaltung

Nach dem traditionellen musikalischen Auftakt durch das Blasorchester Diestedde (BOD) tritt ab 15 Uhr der Diestedder Chor „Liese-Shanty-Sänger“ auf. Im Anschluss unterhält ab 16 Uhr Olaf Wittelmann (Foto links) )die Besucher mit Advents- und Weihnachtsliedern.

Fotos: B. Brüggenthies (6), Text: Pressemitteilung Gemeinde Wadersloh


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.