Auf eine gute Nachbarschaft: Straßenfeste im Nikolausdorf

0

Eine gute Nachbarschaft ist viel wert, nicht nur wenn man mal eben einen Liter Milch braucht und der Supermarkt um die Ecke schon zu hat. Man hilft einander und feiert zusammen. Ein Straßenfest ist ein passendes Event, um die Menschen von nebenan kennen zulernen und neue Freundschaften zu knüpfen. In Diestedde fanden in den letzte Wochen mehrere Straßenfeste statt, die zum Teil auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Familien der Augustin-Wibbelt-Straße feierten die gute Nachbarschaft vor zwei Wochen mit einem Sommerfest. Bei schönstem Sommerwetter gab es nicht nur Kaffee du Kuchen, sondern auch kühle Drinks und Leckeres vom Grill. Jung und alt feierten gemeinsam und für den guten Zweck, denn der Erlös des alle zwei Jahre stattfindenden Festes wird in der Regel für einen guten Zweck im Dorf gespendet.

IMG_2227

Sommerfest an der Langen Straße

Gute Stimmung herrschte am vorletzten Wochenende auch rund um das Seniorenheim Haus Maria Regina an der Langen Straße. Gemeinsam mit Bewohnern, Konvent und Angehörigen, aber auch Freunden und Nachbarn des Hauses stand das jährliche Sommerfest ganz unter dem Motto „Im Wald und auf der Heide“. Seit Jahren zählt das Sommerfest zu den Programmhöhepunkten des Seniorenheims im Herzen des Nikolausdorfes. Vor allem die liebevoll ausgewählten und umgesetzten Mottos kommen jedes Jahr auf’s Neue gut an. Mit der rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft, einem echten Falkner und den Jagdhornbläsern des Hegerings Liesborn-Diestedde war für viel gute Laune gesorgt.

_MG_2630

Straßenfest im Neubaugebiet „Diestedde West“

Das erste Septemberwochenende nutzten dann auch die Anwohner des Diestedder Neubaugebiets „Diestedde West“ für eine gemütliche Kennenlernrunde in der Nachbarschaft. Noch sind einige Bauplätze frei und darum hoffen die Familien natürlich noch auf eine paar neue Nachbarn in den kommenden Jahren. Mit Axel Steinbrink wurde sogar erstmals ein „Bürgermeister“ in der Nachbarschaftsgemeinschaft bestimmt. Welche Funktion der frisch gekürte erste Bürger des Neubaugebiets hat, wurde nicht bekannt gegeben, aber sicher hat sie damit zu tun, die freundschaftliche Bande in „Diestedde West“ weiter auszubauen. Infos zu diesem und anderen Baugebieten in der Gemeinde Wadersloh gibt es übrigens auf der Webseite der Verwaltung.

Ob Straßen- oder Sommerfest: Im Nikolausdorf wird auch im kleinen Kreis gefeiert. In den Zeiten, wo es immer weniger Dorfkneipen- und Cafés in den kleinen Orten gibt, wissen sich die Menschen auch anders zu helfen. Geselligkeit in gemütlicher Runde liegt in der Gemeinde Wadersloh hoch im Kurs. Das Landleben ist halt etwas besonderes.

_MG_2963


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.