Tag des offenen Denkmals: Wadersloh hat viele Gesichter

0

IMG_3040Mit dem Jahresthema „Handwerk, Technik, Industrie“ hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz am Sonntag den diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ bewusst an die europaweite Kampagne „European Industrial and Technical Heritage Year 2015“ angelehnt und auch im Kreis Warendorf viele Unterstützer vor Ort gefunden. In Wadersloh und Liesborn beteiligten sich der Heimatverein Wadersloh und das Museum Abtei Liesborn an dem bundesweiten Aktionstag. Ein passenderen Ort als das Café „Miss Elly“ von Willi Karger hätte der Heimatverein Wadersloh für seine Bilderreise über die historischen Fassaden im Dorf wohl nicht finden können: Die Hotelanlage an der Überwasserstraße mit dem markanten Schornstein war ist die letzte eine von drei großen Brennereien im Herzen Waderslohs. Eine weitere Anlage, die ehemalige Dampfkornbrennerei Holtermann, wird in diese Tagen mit dem Abriss des Holtermann-Areals aus dem Dorfbild verschwinden.

In seinem lebhaften Vortrag entführte der Vorsitzende des Heimatvereins, Herbert Fortmann, seine Zuhörer auf eine Zeitreise durch Wadersloh von 1900 bis heute und stellte die wechselvolle Geschichte, aber auch die Wirtschaftskraft des Ortes anhand der Architektur heraus. Die Spuren der Vergangenheit lassen sich bis heute an den historischen Fassaden ablesen.

IMG_3106In Liesborn stand das Thema Technik im Mittelpunkt: Die beiden Diplom-Restauratorinnen Desirée Drechshage-Rieke und Johanna Fuchs gaben im Museum Abtei Liesborn einen Einblick in ihren Alltag. Umgeben von Spezialwerkzeugen und Farben erläuterten die beiden Expertinnen anhand verschiedener Beispiele die Techniken bei der Restauration und Konservierung von Holzobjekten und Gemälden. Besucher aus der Region nutzten zudem die Gelegenheit und brachten Gemälde für eine Schadensbegutachtung mit.

In Wadersloh hat der „Tag des offenen Denkmals“ übrigens noch ein Nachspiel: In dieser Woche finden noch zwei weitere Aktionen statt. Am Mittwoch (16. September) erläutert Reinhard Ottensmann ab 17 Uhr an der Bentelerstraße die Fertigung von Holzschuhen und am Donnerstag (17. September 2015) wird Restaurator Winfried Schlieper ab 18 Uhr am Lechtenweg zum Thema Holz referieren.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen