Dem Müll am Wegesrand eine Abfuhr erteilt: „Frühjahrsputz“ mit Rekordbeteiligung

0

Das sah ganz nach einer Rekordbeteiligung beim „Frühjahrsputz“ im Nikolausdorf aus. Am Samstagvormittag kamen rund 40 Helferinnen und Helfer zum Kindergartenparkplatz, um von dort aus in alle Himmelsrichtungen auszuschwärmen und dem achtlos weggeworfenen Müll am Straßenrand eine Abfuhr zu erteilen. Ausgerüstet mit Sicherheitswesten, festem Schuhwerk, Müllsäcken und Müllzangen machten sich die Teilnehmer der Arbeitsaktion in kleinen Gruppen auf, um im Naturpark Hangkamp, rund um Schloss Crassenstein, entlang der Münsterstraße, Oelder Straße und Waldstraße aufzuräumen. Überrascht waren die Organisatoren der Aktion nicht nur von der großen Teilnehmerzahl, sondern auch von dem Eifer, mit dem die kleinen und großen Helfer mitanpackten um das Dorf passend zum Frühlingsbeginn vom Müll zu befreien.

MIMG_2384 (Medium)it so vielen Helfern hatten wir bei dem nasskalten Wetter gar nicht gerechnet“, freute sich Herbert Weinhold vom Heimatverein Diestedde. Eine kleine Anerkennung und ein großes Dankeschön gab es auch vom stellvertretenden Bürgermeister Konrad Schlieper. Nach getaner Arbeit gab es zu Stärkung und zum Aufwärmen einen kleinen Imbiss im Backhaus, wo die Gemeinschaftsaktion zur Mittagszeit in gemütlicher Runde endete. Die Müllsammel- und Putzaktion ist eine Gemeinschaftsaktion der Diestedder Vereine und Verbände und der Gemeinde Wadersloh und wird seit Jahrzehnten durchgeführt. Ursprünglich wurde der „Frühjahrsputz“ als „Aktion Saubere Umwelt“ vom Heimatverein Diestedde initiiert.

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen