fbpx

Heimatverein Wadersloh: Coronakonforme Apfelaktion auch ohne Martinsumzug [VEREINSMELDUNG]

Wadersloh (mw/pm). Eine der schönsten Traditionen für Familien unserer Dorfgemeinschaft ist der große Martinsumzug in Wadersloh. Jedes Jahr am 10. November reitet St. Martin hoch zu Ross durch das Dorf, dicht gefolgt von vielen Kindern mit ihren Eltern und Großeltern. Die Kinder präsentieren hierbei ihre liebevoll selbstgebastelten Laternen und singen Lieder zu diesem Fest. Musikalisch unterstützt werden wir hierbei von den Bläsern des Musikvereins Musikus e.V. aus Diestedde.

Mayla Altintop, Nils Lütke Stratkötter , beide in der Klasse 4b, sowie Jessica Jemella vom Heimatverein freuten sich über die kleine Apfelaktion | Foto: Heimatverein Wadersloh

Leider ist in diesem Jahr alles anders. Bestimmt durch die Coronapandemie war es dem Heimatverein nicht möglich den Umzug von der Kirche zur Grundschule durchzuführen. Auch die Spielzeugsammlung des DRK Wadersloh für das Lager Friedland und das gemeinsame Verköstigen durch den Heimatverein, dem Förderverein der Grundschule Wadersloh und der Förderverein der Kindertagesstätte Pusteblume mussten in diesem Jahr leider pausieren.

Dennoch war es den Vertretern des Vereins ein Anliegen am 11. November am Fest des heiligen Martin von Tours eine kleine Aktion durchzuführen. Wenn schon kein St. Martin auf hohem Ross durchs Dorf zieht, dem die Kinder mit ihren Laternen folgen können, sollten sie wenigstens den Apfelsaft bekommen, welcher im Anschluss an das Martins-Schauspiel an der Grundschule ausgeteilt wird. 

Lucy Jemella und Jonathan Laumann (Klasse 1b) | Foto: Heimatverein Wadersloh

Die Äpfel für den Saft wurden im September mit Schülern der Grundschule Wadersloh auf der Streuobstwiese bei Schulze Bonsel gepflückt und von Floreana zu Saft verarbeitet. Aufgrund der besonderen Situation haben nicht nur die Klassen, welche Äpfel gesammelt haben Saft bekommen, sondern jede Klasse. Ebenfalls werden an die Kindergärten/ Einrichtungen Saft verteilt. Und zumindest im kleinsten Familienkreis wurden dann Mini-Laternenumzüge durch das Dorf gemacht. Ein Licht der Hoffnung in der dunklen Jahreszeit.

Quelle: Heimatverein Wadersloh

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.