fbpx

Solartankstelle am Rathaus: Ladestrom ab sofort kostenpflichtig [MW+]

Wadersloh (mw/bb). Seit 2013 betreibt die UEW eG eine Ladesäule für E-Fahrzeuge am Rathaus. Die „Solartankstelle“ ermöglicht so ein komfortables Laden mit nachhaltigem Strom. Bisher wurde der Strom kostenlos abgegeben. Die UEW setzt sich seit vielen Jahren für Öko-Strom und die Verbreitung von E-Mobilität in den Wadersloher Ortsteilen ein und nutzt die „Solartankstelle“ indirekt auch als eine Art Werbeträger für diese Themen. Ab heute ist das E-Laden allerdings kostenpflichtig. MW hat bei der UEW (Umweltfreundliche Energien Wadersloh) nach den Gründen gefragt.

MW-Lesern war aufgefallen, dass die E-Ladesäule seit dem heutigen Mittwoch kostenpflichtig ist und stellten sich die Frage, warum die Solarladestation auf einmal Geld kostet. Ludger Rembeck, Vorsitzender der UEW eG konnte Licht ins Dunkle bringen: „Die UEW eG hat seit 2013 die Säule im Betrieb und Strom kostenlos abgegeben. Der Strom ist für uns nicht kostenlos, sondern wäre vom Energieversorger bezahlt worden an uns und daher nun fair und richtig, das E-Fahrzeug Nutzer auch bezahlen müssen an uns“, sagt Ludger Rembeck auf Anfrage von MW und weiter: „Das hat nichts mit staatlicher  Förderung zu tun, die wir im Übrigen auch nicht bekommen haben, sei es für die Ladesäule oder auch die Solaranlagen.“ Insgesamt hat die UEW nach eigenen Angaben in den vergangenen sieben Jahren 30.000 kWh als „Sponsoring“ für die E-Mobilität in Wadersloh abgegeben.

Mit der Umstellung der „Solartankstelle“ haben Ladesäulennutzer ab dem 21. Oktober 2020 zwei  Optionen zum Aufladen i…

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.