fbpx

Corona-Update vom 21. Oktober: Deutlicher Anstieg der Neuinfektionen im Kreis Warendorf // Keine Sonderregelungen für weniger betroffene Kommunen [PM]

Kreis Warendorf/Wadersloh (mw/pm/bb). Der Kreis Warendorf meldet am Mittwoch (21. Oktober) erneut einen deutlichen Anstieg der Neuinfektionen. Im Vergleich zum Vortag wurden 38 weitere Coronavirusfälle registriert. Insgesamt haben sich seit März 1.425 Personen mit dem Virus angesteckt, 1.147 davon gelten wieder als gesund (Vortag: 1.136). Die Zahl der akut Infizierten ist auf 257 Personen gestiegen, unverändert 21 Menschen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 11 Covid-19-Patienten behandelt, einer davon intensivmedizinisch. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis beträgt nun 76,3.

Keine Ausnahmen für weniger betroffene Kommunen: Gesamter Kreis Warendorf bleibt Risikogebiet

Kreis Warendorf/Wadersloh (mw/bb). Mit 257 bestätigten Corona-Fällen und einem RKI-Inzidenzwert von 76,3 liegen die Zahlen der Corona-Infektionen weiterhin deutlich über den Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Nach einer Telefon-Konferenz mit allen 13 Städten und Gemeinden des Kreises teilte Landrat Dr. Gericke über die Kreis-Webseite und über den Youtube-Kanal (s. Video unter diesem Beitrag) mit, dass der gesamte Kreis weiterhin Risikogebiet bleibe und es folglich vorläufig keine Sonderregelungen für die weniger betroffenen Städte und Gemeinden geben werde. Ein „Flickenteppich“ sei unerwünscht, so der Landrat. Nach einem Bericht des lokalen Radiosenders „Radio WAF“ (externer Link) befinden sich rund 1.700 Menschen in häuslicher Quarantäne. Der Krisenstab des Kreises wird im Laufe des Novembers außerdem einen Abstrich-Container für Warendorf beschaffen. Aufgrund der dynamischen Entwicklung des aktuellen Ausbruchsgeschehens werden ab Donnerstag 19 Kräfte der Bundeswehr zur Unterstützung des Kreisgesundheitsamts eingesetzt. Betroffen ist vor allem der Südkreis mit Infektionsherden in den Städten Beckum (41 Infektionen) und Ahlen (159).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir sind eine Gemeinschaft in guten und in schlechten Zeiten“ – Bürgermeister Thegelkamp steht hinter kreisweiter Einstufung als Risikogebiet

Wadersloh (mw/bb). Im Gespräch mit Mein-Wadersloh.de betonte Bürgermeister Christian Thegelkamp, dass die Grundstimmung während der Telefon-Schalte sehr kollegial verlief. Es herrschte eine einheitliche Meinung, dass der Kreis Warendorf in dieser Krise an einem Strang ziehe. „Ich habe selbst dafür geworben, dass wir hier nicht unterschiedlich agieren sollten. Wir sind eine Gemeinschaft in guten und in schlechten Zeiten“, betonte Waderslohs Bürgermeister in Bezug auf den Verzicht von Sonderregelungen für weniger betroffene Kommunen. „Das Virus macht an Ortsgrenzen nicht halt. Morgen könnte es auch uns treffen. Sonderregelungen ergeben derzeit keinen Sinn und darum tragen wir die kreisweite Einstufung als Risikogebiet mit“, so Christian Thegelkamp. Die Infektionszahlen für die Gemeinde Wadersloh liegen mit drei Neuinfektionen in dieser Woche kreisweit an vorletzter Stelle. Nur in Beelen gibt es derzeit keine bekannten Corona-Infektionen.

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Überblick

Anm. d. Red.: Infiziert zu sein heißt nicht, dass man auch erkrankt ist. Aus den Zahlen des Kreises Warendorf geht leider nicht hervor, wieviele Infizierte tatsächlich auch erkrankt sind. Wir haben die Pressestelle des Kreises bereits Anfang Oktober darum gebeten, dies künftig mit auszuweisen.

• Ahlen: 159 aktive Fälle (+10), 225 Gesundete, 10 Verstorbene, insgesamt 394 gemeldete Infektionsfälle seit März • Beckum: 41 aktive Fälle (+7), 123 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 165 Infektionen • Beelen: kein aktiver Fall, 33 Gesundete, insgesamt 33 Infektionen • Drensteinfurt: 6 aktive Fälle, 68 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 76 Infektionen • Ennigerloh: kein aktiver Fall (-1), 74 Gesundete, insgesamt 74 Infektionen • Everswinkel: 5 aktive Fälle, 40 Gesundete, insgesamt 45 Infektionen • Oelde: 10 aktive Fälle (+6), 275 Gesundete, 5 Verstorbene, insgesamt 290 Infektionen • Ostbevern: 6 aktive Fälle, 15 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 22 Infektionen • Sassenberg: 8 aktive Fälle (+2), 40 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 49 Infektionen • Sendenhorst: 9 aktive Fälle, 57 Gesundete, insgesamt 66 Infektionen • Telgte: 4 aktive Fälle (-1), 57 Gesundete, insgesamt 61 Infektionen • Wadersloh: 3 aktive Fälle (+1), 47 Gesundete, insgesamt 50 Infektionen • Warendorf: 6 aktive Fälle (+3), 93 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 100 Infektionen

Quelle: Kreis WAF, Interview mit Bürgermeister Christian Thegelkamp

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.