fbpx

Heimatverein Wadersloh: Kunstwerk zur Erinnerung an den Zusammenhalt in der Corona-Zeit in Planung

Wadersloh (mw/bb/gast). Vor rund drei Monaten berichtete Mein-Wadersloh.de in einer Erstmeldung von der großartigen Projektidee von Ernst Reineke, der seinerzeit dazu aufrief, Schlüssel für ein gemeinsames Dorfprojekt zu sammeln. Nun kommt immer mehr Bewegung in die Sache. Gemeinsam mit dem Heimatverein sowie den Kitas und Schulen in Wadersloh soll die Schlüsselaktion ein Türöffner für das Miteinander im Dorf werden.

Das Jahr 2020 wird als Corona-Jahr in die Geschichtsbücher eingehen. Mehr als sonst sind wir auf das Miteinander und auf Rücksichtnahme angewiesen. Viele Vereins-Aktivitäten, die über viele Jahre das Leben in Wadersloh bereicherten, mussten abgesagt werden. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Um die Gemeinschaft im Dorf zu stärken, entstanden in den letzten Monaten viele neue Aktivitäten. Eine besondere Idee hatte Ernst Reineke, der dem Corona-Jahr im positiven Sinne ein Denkmal setzen möchte. Auf Anregung von Mein-Wadersloh.de wendete sich Ernst Reineke an den Heimatverein Wadersloh, der sofort Feuer und Flamme für das besondere Projekt war.

„Mit dem Schlagwort Lockdown, übersetzt ‚Abschließen‘ ist diese Zeit gekennzeichnet. Es schließt sich die Frage an, wer hat den Schlüssel, um die vielen gewachsenen Gemeinsamkeiten wieder zu ermöglichen?“ – fragen die Initiatoren der Aktion. Unbrauchbare Schlüssel sollen nun in einer Installation eine dauerhafte Erinnerung ermöglichen.  Ein erstes kleines Kunstwerk hat Ernst Reineke bereits erstellt. Wie die gesammelten Schlüssel in eine Installation umgesetzt werden, hängt von der Anzahl der gesammelten Schlüssel ab. Und darum sind nun alle Wadersloherinnen und Wadersloher dazu aufgerufen, sich gerne an der Sammelaktion zu beteiligen. Bis zum 30. September werden u.a. in den Kitas, Grundschulen und den weiterführenden Schulen ausgediente Schlüssel gesammelt. Sie sollen später Erinnerung und Aufforderung für die Dorf-Gemeinschaft in Wadersloh sein, gemeinsam besondere Herausforderungen zu bewältigen, schreibt der Heimatverein in einer Mitteilung dazu.

Machen Sie den nächsten Besuch auf dem Wadersloher Wochenmarkt am Donnerstag zu Ihrem persönlichen Schlüsselerlebnis, in dem Sie neben den persönlichen Einkäufen ausgediente Schlüssel und Schlösser Ihres Haushaltes in eine dort platzierte Box werfen und möglicherweise bei einem Getränk über die Schlüsselaktion zu sprechen und Vorstellungen zur Aktion weiter entwickeln.

Weitere Fragen beantwortet Ernst Reineke (Tel. 02523-1602) oder der Heimatverein Wadersloh.

Foto: privat (1), Archiv (1)


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.