fbpx

Schule für Musik: Gemeinsames Musizieren von Zuhause stärkt den Zusammenhalt [MW-EXKLUSIV]

Wadersloh (mw/bb). Eigentlich sollten sich am 28. März in Wadersloh die Türen der Musikschule für alle interessierten Kinder, Jugendliche und Eltern öffnen: Ein interaktives Konzert in Form einer musikalischen Geschichte, eigenes Ausprobieren aller Instrumente und vieles mehr hatte die Schule für Musik im Kreis Warendorf vorgenommen und musst es aufgrund der Corona-Krise absagen. Die Alternative: Am Samstag um 18.30 Uhr spielten Schüler, Lehrkräfte und Interessierte ein gemeinsames Musikstück.

Auch Familie Döinghaus machte bei der Musikaktion mit! | Foto: Brüggenthies

Auf Balkonen, in Gärten, oder aus dem offenen Fenster: Pünktlich um 18:30 Uhr stimmen alle das Frühlingslied „TIRITOMBA“ an! Ein traditionelles Frühlingslied aus Italien mit deutschem Text von Professor Maierhofer, der eigens auf Anfrage der Schule für Musik der Veröffentlichung der Noten für die Musikschüler zustimmte. Via Whatsapp und Mail mobilisierten die Musiklehrer am Freitag alle Schüler und riefen zum Mitmachen auf. Die drei Lehrer Anja Loddenkemper, Kristina Süllentrop-Schmuck und Ralf Schmuck positionierten sich mit ausreichend Abstand exklusiv für Mein-Wadersloh.de vor dem Musikschulgebäude und spielten fleißig auf ihren Instrumenten mit.

Für Kristina Süllentrop-Schmuck war das Zuhause-Musik-Event etwas sehr Besonderes: „Wir hätten heute eigentlich ein volles Haus beim Tag der offenen Tür gehabt. Mit diesem Lied können wir nun trotzdem zeigen, dass wir eine große Gemeinschaft sind. Wir setzen ein Zeichen dafür, dass wir auch unter besonderen Umständen gemeinsam Musik machen können. Die Kinder und unsere erwachsenen Schüler können so täglich zu ihren Instrumenten greifen. Durch die Musik kann man vielleicht auch den Nachbarn ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“ Auch in Zeiten des Kontaktverbots versucht die Schule für Musik den Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern aufrecht zu erhalten. Mit individuellen Lösungen, wie Videotelefonie, Digitalen Übungen, Noten und Hilfestellung per E-Mail und co. wird die vorhandene Technik ausgenutzt, da wo es möglich ist: „Erste Schüler haben uns auch schon ihre Fortschritte per Video geschickt. Wir sind da gerade sehr kreativ. Nichtsdestotrotz hoffen wir natürlich, dass wir schon bald wieder den regulären Unterricht aufnehmen können. Das ist eines der Qualitätsmerkmale der Musikschule: Miteinander in Kontakt sein und aufeinander reagieren können. Das ist eben Musik.“

Mit dem TIRITOMBA-Projekt leisten die Musiker in der Großgemeinde einen wichtigen Beitrag in Krisenzeiten und zeigen eindrucksvoll: Wadersloh hält zusammen! Und der „Tag der offenen Tür“ wird sicher nachgeholt. Bis dahin dürfen alle Interessierten weiterhin jeden Tag um 18.30 Uhr aus dem Fenster und vom Balkon lautstark mitmusizieren!

Fotos/Text/Videoproduktion: Brüggenthies Marketing, 2020

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.