fbpx

Romo-Umzug: Statt Unwetter nur purer Begeisterungssturm beim größten Romo-Umzug in der Geschichte Liesborns [MW+]

Liesborn (mw/bb). Aus und vorbei! Das war er: Der allergrößte Romo-Umzug in der Geschichte ist vorbei und er wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ab Punkt 14.11 Uhr schlängelte sich der Lindwurm durch das Liesedorf und strömte als „Quell‘ der guten Laune“ in die Herzen der Karnevalisten! Angeführt wurde der Romo-Umzug von Bürgermeister Christian Thegelkamp persönlich sowie dem neuen Zermonienmeister Philip Drees in Gestalt von Meeresgott Poseidon.

Auch wenn der Regen ausblieb, fühlte sich nicht nur der Meeresgott mit Schellenbaum pudelwohl am Rosenmontagsnachmittag. Mit mehr als 1.200 aktiven Umzugsteilnehmern, 50 Karnevalswagen und Musikgruppen gab es für die tausenden Besucher*Innen viel zu sehen und zu staunen. Während die Kamelle (darunter auch „nachhaltiges Wurfmaterial in Form von Saatguttütchen) durch die Liesborner Luft sausten und sicher in mitgebrachten Rucksäcken und Stofftüten verstaut wurden, moderierten Jonas Henke und Konstantin Ellebrecht gewohnt souverän aus erhöhter Position und kommentierten das bunte Treiben. Die Mottowagen nahmen dabei wieder so einiges auf’s Korn: Den Gelbe Säcke-Ärger, das Feuerwehrgerätehaus und co. wurden dabei ebenso thematisiert wie der Klimawandel, die anstehende Gewerbeschau in „Liesborn Nord“ und selbst der 250. Geburtstag Beethovens fand Einzug im bunt-fröhlichen Karnevalsreigen. Kaum vorstellbar, dass man das noch toppen kann! Aber Liesborn ist ja immer für eine Überraschung gut. Die Vorfreude auf 2021 ist jetzt schon gigantisch! Möge die Quelle der guten Laune nie versiegen!

Fotos/Text: Brüggenthies

Bildergalerie: Liesborner Romo-Umzug 2020 [Frei]

XXL-Bildergalerie: Liesborner Romo-Umzug 2020 [MW+]

Die XXL-Bildergalerie mit 170 Fotos ist exklusiv unseren zahlenden Unterstützern*Innen vorbehalten. Mein-Wadersloh.de ist nicht nur die einzige tagesaktuelle Nachrichtenseiten aus Wadersloh, sondern genauso bunt wie der Karneval und finanziert sich hauptsächlich durch Spenden. Wenn Du unser Angebot gerne nutzt, würden wir uns über deinen Support freuen, damit MW auch künftig aus den Wadersloher Ortsteilen berichten kann. Danke für das Verständnis und die Wertschätzung für unsere lokaljournalistische Arbeit!

[gallery columns="9" ids="51369,51370,51371,51372,51373,51374,51375,51376,51377,51378,51379,51380,51381,51382,51383,51384,51385,51386,51387,51388,51389,51390,51391,51392,51393,51394,51395,51396,51397,51398,51399,51400,51401,51402,51403,51404,51405,51406,51407,51408,51409,51410,51411,51412,51413,51414,51415,51416,51417,51418,51419,51420,51421,51422,51423,51424,51425,51426,51427,51428,51429,51430,51431,51432,51433,51434,51435,51436,51437,51438,51439,51440,51441,51442,51443,51444,51445,51446,51447,51448,51449,51450,51451,51452,51453,51454,51455,51456,51457,51458,51459,51460,51461,51462,51463,51464,51465,51466,51467,51468,51469,51470,51471,51472,51473,51474,51475,51476,51477,51478,51479,51480,51481,51482,51483,51484,51485,51486,51487,51488,51489,51490,51491,51492,51493,51494,51495,51496,51497,51499,51500,51501,51502,51503,51504,51505,51506,51507,51508,51509,51510,51511,51512,51513,51514,51515,51516,51517,51518,51519,51520,51521,51522,51523,51524,51525,51526,51527,51528,51529,51530,51531,51532,51533,51534,51535,51536,51537,51538,51539,515…

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.