fbpx

Freiwillige Feuerwehr: Löschzug Diestedde hält Rückschau

Diestedde (mw/bb). Am Samstag hielt der Löschzug Diestedde Rückschau auf ein aktivitätenreiches Feuerwehrjahr in 2019. Zugführer Rainer Schulze-Frielinghaus eröffnete die Jahreshauptversammlung und begrüßte alle aktiven Kameraden, sowie die Kameraden der Ehrenabteilung. In 2019 war der LZ Diestedde bei 29 Einsätzen (570 Stunden) und 3.207 Stunden für Übungen und Fortbildungen im Dienst der Allgemeinheit aktiv. Das entspricht knapp 73 Stunden pro Feuerwehrkamerad. Ein Großteil der Einsatzzeit entfiel 2019 auf gleich drei Großbrände.

Jahresrückblick

Nach dem Totengedenken verlas Schriftführer Michael Grotegut den Jahresbericht 2019, den er mit einer Präsentation bebilderte. Anschließend dankte die Zugführung allen, die sich um die Feuerwehr im Nikolausdorf verdient gemacht hatten. Vor allem aber den Betreuern der Jugendfeuerwehr, den Gerätewarten und dem Festausschuss sowie der Ehrenabteilung. Im Ausblick fand der Erweiterungsbau Erwähnung. Schritt für Schritt gehe es voran. Im August 2019 begannen die Arbeiten zur Erweiterung unseres Gerätehauses. Die Rohbauarbeiten wurden Ende des Jahres abgeschlossen. Zurzeit finden die Installationsarbeiten statt. Fertigstellung soll dann im Sommer 2020 sein.

An Neuanschaffungen für 2020 sind u.a. ein Scanner-System für die Geräteprüfungen und die Wäsche der Einsatzkleidung geplant. Außerdem soll es noch TH-Handschuhe geben und System-Trenner für die Wasserentnahmen aus dem Leitungsnetz. Auch die ersten Lehrgänge für 2020 seien bereits vergeben, ebenso der Führerschein Klasse C. Wer an einem Lehrgang nicht teilnehmen kann, solle sich frühzeitig melden, so die Zugführung. Neugkeiten von der Feuerwehrtrupp gibt es darüberhinaus in Form von personeller Verstärkung: Mathis Hanschke und Jonas Hoheisel konnten aufgenommen werden.

An besonderen Übungen wurden in 2019 durchgeführt:

  • Übung des operativ taktischen Stabs am 05.02. im Gerätehaus Wadersloh
  • Gemeinsame Übung des operativ-taktischen Stabs und dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Gemeinde Wadersloh im Gerätehaus Wadersloh am 23.03.2019
  • Übung mit dem Löschzug Wadersloh
  • Übung mit dem Löschzug Liesborn
  • Jährliche Herbstabschlussübung auf dem Hof Schulze Watenhorst mit gemütlichem
    Abschluss im Gerätehaus.

Unterstützend tätig waren die Kameraden ferner als Fackelbegleitung beim traditionellen Nikolausumzug
sowie zur Unterstützung beim Jubiläumsfest der Landfrauen am 30.Juni im Einsatz für das Dorf.

Ehrenabteilung

Beim  nächsten TOP berichtete der Sprecher der Ehrenabteilung, Bernhard Streffer, von dem Jahresverlauf 2019. 12 Termine mit einer durchschnittlichen Beteiligung von 14 Kameraden fanden im Vorjahr statt. Desweiteren gab es sieben Sondertermine mit einer durchschnittlichen Beteiligung von 12 Kameraden. Eine Radtour mit den anderen Ehrenabteilungen führte zum Ziel Backhaus, wo ein gemütlicher Abschluss stattfand. Im September sei man mit 33 Personen nach Faulungen gefahren und habe einen schönen Tag verlebt. Auch die Teilnahme an der Herbstabschlussübung gehörte dazu! Im Ausblick auf 2020 gab Bernhard Streffer bekannt, dass es zu den Rietberger Möbelwerken nach Stromberg und zum IdF an der Wolbecker Straße in Münster gehen soll, auch den Nachmittag mit den Damen gibt es wieder.

Neuwahlen

Bei den Neuwahlen konnten sich Schriftführer Michael Grotegut und der Kassierer Ulrich Eickhoff über eine einstimmige Wiederwahl freuen. Vom Festausschuss schied turnusmäßig Hendrik Tecklenborg aus. Von der Versammlung wurde Niklas Schüler vorgeschlagen und durch die Versammlung einstimmig per Handzeichen neu gewählt.

Beförderungen & Ehrungen


Leistungsabzeichen 2019, v.l. Zugführer Rainer Schulze-Frielinghaus, Fabian Sudholt, Ulrich Eickhoff, Gruppenführer Kevin Scherf, Fabian Günnewig und Femke Sudholt. | Foto: LZ Diestedde

Auf der Generalversammlung der Gesamtwehr werden die Kameraden Mathis Hanschke und Jonas Hoheisel zum Feuerwehrmann-Anwärter, Philipp Leismann, Tim Rehkemper und Noah Wiglinghoff zum Feuerwehrmann, Femke Sudholt zum Oberfeuerwehrmann und Timo Nordberg zum Hauptbrandmeister befördert.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr werden die Kameraden Konrad Fleuter, Hubert Große-Marke, Rudolf Köchling, Franz-Josef Vogel und Georg Witte geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde der Kamerad Reinhard Schulze-Frielinghaus geehrt. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre aktiven Dienst erhalten Ludger Schürmann, Ulrich Sedler und Hugo Sudholt. Die Abzeichen werden auf der Generalversammlung der Gesamtwehr verliehen.

Die Leistungsabzeichen wurden vom dem Stellvertretenden Leiter Yves Matthäus verliehen: Für die erste Teilnahme am Leistungsnachweis erhielten die Kameraden Femke Sudholt und Fabian Günnewig das Leistungsabzeichen in Bronze. Für die 5-malige Teilnahme am Leistungsnachweis erhielten die Kameraden Maik Peveling und Fabian Sudholt das Leistungsabzeichen in Gold.

Bericht von Wehrführer Michael Linnemann

Michael Linnemann wünschte allen noch ein frohes neues Jahr und dankte für den Dienst in 2019. Im Sommer 2020 soll mit der Erweiterung des Gerätehauses in Liesborn begonnen werden. Der Standort für das neue Gerätehaus in Wadersloh sei jetzt geklärt (MW berichtete). Es soll noch ein neuer ELW1 angeschafft werden und für die LG Göttingen ein gebrauchtes MTF, das alte geht dann an die Jugendfeuerwehr. Im LZ Liesborn gibt es personelle Veränderungen: Der Zugführer Thomas Freitag gibt zum 01. Februar sein Amt weiter, Nachfolger wird Hendrik Künneke und sein Stellvertreter Thomas Meermeier. Weiter gab er bekannt, dass die Betriebsfeuerwehr Westag & Getalit 25 Jahre alt wird, dazu gibt es am 18. April eine große Übung mit anschließendem gemütlichem Zusammensein.

Quelle: Feuerwehr Wadersloh LZ Diestedde, Protokoll von M. Grotegut, redigiert durch Mein-Wadersloh.de / Beitragsbild: Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.