fbpx

Weihnachten im Schuhkarton: Gloria macht mit Kleiderkammer gemeinsame Sache für den guten Zweck

0

Wadersloh (mw/bb). Wenn am Samstagabend die Gloria GmbH anlässlich des „Wadersloher Lichterzaubers“ in rotes Licht getaucht wird, dann dürfte schon ein wenig Vorweihnachtsstimmung aufkommen. Warm ums Herz dürfte den Menschen aber erst recht werden, wenn sie erfahren, was bereits am Freitagvormittag an der Diestedder Straße passiert ist: Gloria-Geschäftsführer Michael Hebel und das Aktionsteam, bestehend aus Mitarbeiterin der Traditionsfirma, haben 35 Weihnachtspakete für bedürftige Kinder gepackt.

Unter dem Motto „Weihnachten im Schuhkarton“ hatte sich das Aktionsteam der Gloria GmbH die besondere Geschenkeaktion ausgedacht. Schon ganz am Anfang legten sich die Mitarbeiter aber fest: Die Aktion soll durchgeführt werden, aber innerhalb der Gemeindegrenze bleiben. Gesagt, getan. Da die „Kleiderkammer“  ebenfalls unter dem Dach der Gloria-Werke untergebracht ist, stand fest, wer sich um die Verteilung der Überraschungspakete kümmern soll, nämlich die, die genau wissen, wer sich über die verpackte Kleinigkeit besonders freuen wird. Gedanken hat man sich auch um die Altersklassen der Geschenkeempfänger gemacht und jedes liebevoll verpackte Präsent einem bestimmten Alter und Geschlecht markiert. Leuchtende Kinderaugen sollten also an Weihnachten vorprogrammiert sein.

Die „Kleiderkammer“ und Gloria beteiligen sich auch beim „Magischen Lichterzauber“ am 16. November 2019. Die Kleiderkammer hat geöffnet und vor dem Haupteingang der Gloria-Werke wird es von 17 bis 22 Uhr eine Feuershow und Lichtinstallationen zu bewundern geben.

Hintergrund: Die Kleiderkammer der Gemeinde Wadersloh wurde ursprünglich von der Flüchtlingshilfe initiiert und steht mittlweile allen Wadersloher Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Neben der Kleiderkammer ist auch die VHS in nicht mehr benötigten Büroräumen der Gloria GmbH untergebracht. In einem anderem Gebäudeteil hat seit Anfang November der Fanfarencorps Wadersloh einen neuen Probenraum gefunden.

Gloria im Zeichen der Nachhaltigkeit

Auch Marcel Neisemeier aus Liesborn (links im Bild, rechts: Michael Hebel) hat bereits einen „Firmenbaum“ gepflanzt

Nicht nur soziales Engagement in der Gesellschaft wird bei Gloria groß geschrieben: Beim Rundgang über das Firmengelände fallen nicht nur Miet-Bienenstöcke auf, sondern auch mehrere frisch gepflanzte Bäume. Dazu Michael Hebel: „Für jedes neugeborene Kind unserer Belegschaft pflanzen wir einen neuen Baum auf dem Firmengelände.“ Nachhaltigkeit findet immer einen Weg. Auch beim Thema „Upcycling“ ist das Wadersloher Unternehmen aktiv. Dazu gibt es mehrere Videos, die MW im Rahmen der „Brandschutztage“ erstellt hat. Bei Interesse einfach mal reinschauen!

Fotos/Text: B. Brüggenthies,
Disclaimer: Unbezahlte Werbung, da Marken- und Unternehmensnennung


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.