fbpx

Mehrgenerationenpark: Grüne Ruheoase im Herzen Waderslohs

Wadersloh (mw/bb). Eine deutliche Aufwertung hat der Park an der Wilhelmstraße/Am Park durch eine grundlegende Frischzellenkur erhalten. Mithilfe des LEADER-Förderprogramms konnte der in die Jhare gekommene Park grundlegend saniert werden und ist nun zu einer grünen Ruheoase in bester Lage geworden, der zum Verweilen und Spielen einlädt. Am Montagnachmittag wurde die neugestaltete Parkanlage nun offiziell eingeweiht.

Schon vor einigen Wochen waren die größten Umgestaltungsmaßnahmen des Parks abgeschlossen und die kleine Ruheoase im Ortszentrum wieder für die Besucher freigegeben. Und das Urteil der Parkbesucher war überaus positiv. Zahlreiche Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten bieten Abwechslung. Der moderne Park richtet sich bewusst an alle Generationen. Der gewählte Name „Mehrgenerationenpark“ wurde bewusst gewählt. Seine Vergangenheit als Friedhof wurde aber behutsam aufgegriffen. Die alten Grabsteine im nördlichen Bereich sind für viele Parkbesucher erstmals überhaut sichtbar geworden. Auch an den beiden barrierefreien Parkzugängen wurde die Historie des Parks aufgegriffen. Alte Steinsäulen umrahmen wie Stelen den Parkeingang und erinnern an die Vergangenheit. Dennoch ist der Park voll und ganz auf Nachhaltigkeit und Zukunft ausgerichtet. Moderne Spiel- und Bewegungsgeräte sollen die Aufenthaltsqualität ebenso erhöhen, wie die Sitzmöglichkeiten. Das Zusammenbringen verschiedener Generationen steht im Vordergrund. Auch an die Insekten wurde gedacht: Gemeinsam mit dem Fachwissen der Zimmerei Bühlbecker, dem Hegering und heimischen Imkern bietet ein Insektenhotel am Parkeingang einen pädagogischen Mehrwert – und auch sonst bietet sich der Park als Lern- und Erholungsort an.

Im Beisein des Vorsitzenden der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) LEADER Lippe-Möhnesee, Matthias Lürbke, Pfarrer Martin Klüsener, Gregor Sänger (Bezirksregierung Arnsberg), Lokalpolitikern aller Fraktionen sowie den Regionalmanagerinnen Dr. Christina Steinbicker und Nina Krah, konnte Bürgermeister Christian Thegelkamp die Parkanlage am Montag offiziell einweihen. Bei dem ehrgeizigen Bauprojekt griff ein Rad ins andere. Die ursprüngliche Idee für die Umgestaltung stammt aus einem Projekt des Kernbereichsmanagements in Wadersloh. „Heute ist ein schöner Tag für die Gemeinde Wadersloh, denn wir übergeben den schönen Park wieder seiner Bestimmung. Wir sind alle froh, dass er jetzt als Generationenpark in neuer Pracht erstrahlt“, so Christian Thegelkamp in seiner Rede. Rund 160.000 Euro wurden für die Umgestaltung des Parks investiert. 65 Prozent davon werden über das LEADER-Programm durch EU-Fördermittel finanziert. Eigentümerin des Geländes ist die Katholische Kirche, die der Umgestaltung zustimmte und es somit möglich machte, dass sich der Park harmonisch in die Umgebung einfügt und ein Treffpunkt für die Menschen geworden ist.

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.