Wadersloher Lichterzauber: Märchenhaftes Lichtermeer verzaubert die Großgemeinde (+Galerie)

0

Wadersloh/Diestedde/Liesborn (mw/bb). Es war einmal eine kleine Landgemeinde, die eines Tages beschloss, seine drei Ortsteile in ein buntes Lichtermeer zu hüllen und seine Bewohnerinnen und Bewohner und Gäste mit den Lichtern zu verzaubern. Unter dem Motto „Reise durch ein Märchenland“ bekam die 3. Auflage des Lichterzaubers erstmals ein Motto vom ausrichtetenden Gewerbeverein verpasst und überzeugte mit kreativen Ideen und Aktionsangeboten.

Am Samstagabend standen Wadersloh, Diestedde und Liesborn von 17-22 Uhr ganz im Zeichen traditioneller Märchen. Die teilnehmenden Gewerbetreibenden und Einrichtungen hatten sich über Wochen Gedanken gemacht und Schaufenster und Ladeneinrichtungen für das besondere Moonlight-Shopping passend zu einer Märchengeschichte dekoriert. Knusper, knusper knäuschen, wer knuspert am Diestedder Backhäuschen? In Diestedde war zwar kein Geschäft geöffnet, dafür aber das Backhaus, wo der Heimatverein ein kleine Märchenstunde mit Thomas Marcher vorbereitet hatte.

Wenige Meter weiter im Seniorenheim Haus Maria Regina gab es dann tatsächlich eine leibhaftige Hexe zu sehen. Ob die Brotkrumen von Hänsel (Maria Schwarte) und Gretel (Linda Skusa) wohl von einem Backhausbrot stammten? Der bunte Märchenwald zwischen Backhaus und Seniorenheim war jedenfalls einer der schönsten Hingucker des Lichterzauberabends.

Ein Novum gab es in diesem Jahr auch im Liesedorf. Dort nahm das St.-Josef-Haus erstmals am Lichterzauber teil und nahm sich das Märchen „Sterntaler“ vor. Der ganze Sinnespark erstrahlte dabei mit tollen Illuminationen. Bei Glühwein und Stockbrot an der Feuerschale gab es statt kalter Hände warmen Genuß und ein traumhaften Abend für Groß und Klein. Und auch die Abteikirche – mittlerweile ohne eingezäunten Kirchturm- erstrahlte weit sichtbar in die Nacht.

Vorteil für den Ortsteil Wadersloh: Hier gibt es die meisten Geschäfte und demzufolge war hier auch der größte Publkumsverkehr unter dem abendlichen Sternendach. Der Heimatverein Wadersloh präsentierte bei Miss Elly den druckfrischen Wadersloh-Lesebuch-Kalender. während Gastgeber Willi Karger im Zelt vor dem Hotel die hungrigen Dorfshopper mit „Königstalern“ (Reibeplätzchen) verwöhnte. Im Jugendzentrum „Villa Mauritz“ war es zu diesem Zeitpunkt fast mucksmäuschenstill, dennalle lauschten gespannt den Erzählungen von Simone Warken. Die Märchen läutete die Märchenerzählerin aus Bielefeld mit Harfenklängen. Unweit davon herrschte beim Raiffeisen-Markt vorweihnachtlicher Einkaufstrubel. Im nahegelegenen Park leuchteten die Strahler bunt um die Wette und rund um Wilhelmstraße, Kirche und Freudenberg huschten die Besucher von Geschäft zu Geschäft, um ein wenig Gebäck zu naschen, sich zu informieren oder den ein oder anderen Weihnachtseinkauf von der Liste abzuhaken.

Glückspilze: Gewinnspiel läuft bis zum 26. November

Bei einem Gewinnspiel konnten die dargestellten Märchen den teilnehmenden Betrieben zugeordnet werden und mit etwas Glück kann man einen von drei Glückspilzgutscheinen im Wert von 50 Euro gewinnen. Die Teilnahmekärtchen lagen in den Geschäften aus. Die Auslosung der Gewinner erfolgt am ersten Advent am Nikolaussonntag in Diestedde. Gegen 15 Uhr werden die Gewinner auf der Bühne ermittelt und bekannt gegeben. Eine Abgabe der Gewinnkärtchen kann bis zum 26. November bei Wohrtklang Hörsysteme am Kirchplatz 10 in Wadersloh erfolgen.


About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Comments are closed.