Schokofahrt: Ökologisch bewusster Genuss führt mit dem Rad von Münster bis nach Amsterdam und zurück

0

Die Mein-Wadersloh.de-Leserin Ute Bayer aus Diestedde nahm an der „Schokofahrt 2018“ teil. Die Idee: Eine gemeinsame Radtour, bei der emissionsfrei Schokolade transportiert wird. Von Gründonnerstag bis Ostermontag hat Ute Bayer auf ihrem Liegerad täglich eine Distanz von 120 Kilometern zurücklegt, um in Gemeinschaft bis nach Amsterdam und zurück zu reisen. Wir waren bei ihrer Ankunft in Münster am Paulusdom dabei!

Mein-Wadersloh.de-Chefredakteur Benedikt Brüggenthies hat Ute Bayer in Münster empfangen

Mehr als 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland machten sich am langen Osterwochenende auf den Weg nach Amsterdam. Jeden Tag wurden rund 120 Kilometern auf Lastenrädern und Liegerädern zurückgelegt. Kein einfaches Unterfangen, aber der süße Zweck hinter der Aktion motivierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Hinter der Idee aus Münster steht der Gedanke der Nachhaltigkeit. 100 Prozent emissonsfrei soll die Fair-Trade-Schokolade, handgefertigt von den Chocolatemakers im niederländischen Amsterdam, zu den Endkunden gelangen. 90 Gramm leckerer Fair-Trade-Bio-Genuss pro Tafel mit einer sauberen Öko-Bilanz – Da muss man doch eigentlich mitmachen und mitschlemmen! Das dachte sich auch Ute Bayer aus Diestedde. „Mich hat vor allem die Fahrt in Gemeinschaft gereizt“, schwärmt die Schokofahrt-Teilnehmerin, „aber auch das Abenteuer und das Ziel der Schokofahrt waren für mich die Motivation für die Teilnahme“, so Ute Bayer, die glücklich und zufrieden mit einem Berg voller Schokolade am Ostermontagabend auf dem Domplatz in Münster von der Tour zurückkehrte.

Knapp 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen von Münster aus an der Schokofahrt nach Amsterdam teil

Per Segelschiff, das unter dem schönen Namen „Tres Hombres“ die Weltmeere besegelt, machte sich der Bio-Kakao von der Karibik (Dominikanische Republik) auf den Weg nach Europa. In den Niederlanden kümmern sich die beiden Chocolatemakers Enver und Rodney um die Verarbeitung des Kakaos zu feinster handcrafted Schokolade. In Kartons verpackt machte sich die Schokolade dann am Wochenende auf den Weg zu seiner Endstation: Das letzte Stück der Wegstrecke von Amsterdam nach Deutschland wurde per Muskelkraft zurückgelegt. „Vor allem die Ankunft an der Werft war ein Highlight der Tour“, strahlt Ute Bayer und wirkt in diesem Moment fast schon etwas wehmütig, dass das Abenteuer schon zuende ist. Ein Teil der Schokoladentafel soll in den Geschäften in Münster verkauft werden und auch Ute Bayer hat natürlich für Freunde und Familie einen kleinen Vorrat feinster Bioschokolade in der Satteltasche verstaut. Und  in den nächsten Tagen ganz bestimmt einen ordentlichen Muskelkater in den Beinen!

MITMACH-AKTION: Mein-Wadersloh.de verschenkt eine Tafel der besonderen Bio-Schokolade an die ersten beiden Interessenten, die zu Fuß oder per Fahrrad (Hauptsache: emissionsfrei!) zur Redaktion (Waldstraße 26 in Diestedde) kommen und nach der Schokolade fragen.

Weiterführende Infos zu der 3. Schokofahrt (externe Links)

Infos zur Schokofahrt gibt es hier.
Infos zur Schokolade gibt es hier.
Infos zum Segelschiff gibt es hier.

Fotos/Video/Text: B. Brüggenthies

 


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.