Alte Schule: Das große Aufräumen nach dem stürmischen Besuch von Friederike

0

Auch zwei Tage nach dem Sturm wird in den Wadersloher Ortsteilen aufgeräumt. Neben dem tatkräftigen Einsatz der Wadersloher Löschzüge, packen aber auch die Betroffenen selbst mit an. In Wadersloh-Geist hat Friederike um Haaresbreite das Vereinsheim des Geister Schützenvereins verfehlt. Am Samstagmorgen rückten die Mitglieder des Schützenvereins und der Vorstand mit schwerem Arbeitsgerät zur Räumungsaktion an.

Die Geister müssen sich jetzt an einen neuen Anblick gewöhnen. Rund um die „Alte Schule“ im Herzen der Siedlung hat Friederike einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die mächtigen Tannen an der Einfahrt konnten der stürmischen Kraft nichts entgegensetzen. Glück im Unglück: Die Bäume stürzten nicht auf das Gebäude, sondern auf die Straße. Niemand kam zu Schaden. Die Feuerwehr räumte die Straße umgehend. Um den Rest kümmerte sich der Schützenverein am Samstag selbst. Ausgerüstet mit passender Arbeitskleidung, Kettensägen und Traktoren wurden die Sturmschäden in einer Gemeinschaftsaktion beseitigt. Der Zusammenhalt auf dem Dorf funktioniert eben!

Bildergalerie: Aufräumen an der Alten Schule in Wadersloh-Geist

Fotos/Text: Brüggenthies


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.