Straßenfest: Leben und Wohlfühlen in Diestedde-West

0

Hand auf’s Herz: Eine gute Nachbarschaft ist doch eigentlich das sprichwörtliche A und O für das Wohlfühlen. Nachbarn helfen mit einem Liter Milch aus, wenn Not am Mann (oder Frau) ist, nehmen das Paket der Post entgegen oder passen auch schon einmal auf den Nachwuchs auf. Auch im jüngsten Baugebiet des Nikolausdorfes wird das Miteinander groß geschrieben: In Diestedde „West“ kennt jeder jeden und so langsam wird es auch etwas enger, was die letzten verfügbaren Bauplätze  angeht. Am Wochenende wurden die neuen Nachbarn herzlich willkommen geheissen in der Gemeinschaft, denn einmal pro Jahr wird ein großes Straßenfest gefeiert.

Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte, konnte der leicht verstimmte Petrus die gute Laune der Anwohner der Hensestraße, Laukötterstraße und des Dorfpatts nicht trüben. Während die Kinder die Hüpfburg und den Kicker in Beschlag nahmen, erzählten sich die Erwachsenen die neuesten Dorfgeschichten. Die plitschnasse Hüpfburg wurde natürlich in einer Gemeinschaftsaktion getrocknet und auch sonst hat man das Gefühl, das die größtenteils jungen Familien sich hier pudelwohl fühlen in ihrer Nachbarschaft. Bei Kaffee und Kuchen, leckerer Bratwurst und kühlen Getränken klappt auch das Kennenlernen der neuen Nachbarn reibungslos.

Hier dutzt man sich. Hier kennt jeder jeden. Neuankömmlinge dürften sich umgehend auf der gemeinsamen Straßenfahne verewigen, die zu besonderen Anlässen geflaggt wird. Mit Axel Steinbrink wurde vergangenes Jahr sogar erstmals ein „Straßen-Bürgermeister“ in der Nachbarschaftsgemeinschaft bestimmt. Dieses Ehrenamt hat seit dem Wochenende Christian Teutrine inne, der in seiner kleinen Festansprache versprach, die nachbarschaftliche Bande weiter auszubauen. Es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass es sich in Diestedde „West“ gut leben lässt, denn auch die letzten Grundstücke des zweiten Bauabschnitts werden langsam rar. Am Abend klang das Straßenfest natürlich mit einem gemeinsamen Anfeuern der Fußballnationalmannschaft beim EM-Spiel gegen Italien aus.

Infos zum Baugebiet Diestedde „West“ und den anderen Baugebieten in der Gemeinde Wadersloh gibt es übrigens auf der offiziellen Webseite der Gemeinde. Über weitere Verstärkung dürften sich die Bewohner von Diestede „West“ sicher sehr freuen.

Bildergalerie: Straßenfest Diestedde-West

Text/Fotos: B. Brüggenthies


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.