Café „Sonderbar“ muss seine Pforten schliessen

0

Am 2. März wird Jessica Scheja zum letzten Mal ihr Café Sonderbar öffnen: Nach drei Jahren wird das kleine Café am alten Kirchplatz im Schatten der Grundschule aus betrieblichen Gründen geschlossen. Das Fachwerkgebäude steht bereits seit einigen Monaten zum Verkauf, daher wäre auch der Pachtvertrag nicht verlängert worden.

IMG_2435Der Eigentümer der Immobilie, Jörg Schulte aus Liesborn, bestätigte den geplanten Verkauf: „Der Pachtvertrag der Sonderbar läuft zum 30. April aus. Die Immobilie steht zum Verkauf und es gab auch bereits Kaufanfragen.“ Wie es am alten Kirchplatz weitergeht stehe aber noch nicht endgültig fest, wohl aber, dass mit der Sonderbar das einzige Café mit Sitzplätzen im Nikolausdorf seinen Pforten schließt. Das Café Sonderbar eröffnete im Mai 2011. Seitdem verwöhnte Jessica Scheja die Gäste mit hausgemachten Torten und Kuchen, Kaffee- und Eisspezialitäten. Die Diestedder und Gäste von außerhalb müssen sich in Zukunft wohl eine Alternative in den Nachbarorten suchen. Am kommenden Wochenende ist das Café Sonderbar zum letzten Mal geöffnet.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen