Dritter Bauabschnitt schließt Radwegelücke nach Sünninghausen

0

Mit der tatkräftigen Unterstützung der Arbeitsgruppe „DieAktiv“ vom Heimatverein Diestedde begann die Firma Pollmann am Montagnachmittag mit den Bauarbeiten zum Lückenschluss des Radwegs an der L793. Die letzte Etappe des Radwegs misst knapp 1000 Meter und liegt direkt an der Oelder Straße. „Dieser letzte Bauabschluss ist wichtig für das Dorf und wir sind froh, dass der Radweg nach Sünninghausen schon bald durchgängig befahrbar sein wird. Damit wird die Sache endlich rund“, freut sich der HVD-Vorstand. Der Heimatverein Diestedde ist Auftraggeber der Baumaßnahme und wird bei den Kosten von der Gemeinde Wadersloh unterstützt.

IMG_0849 (Medium)Am Wochenbeginn hatte ein dutzend Helfer von „DieAktiv“ im Vorfeld bei den Vorbereitungsmaßnahmen geholfen und anderem einen Grünschnitt entlang der Straße vorgenommen. Anschließend konnte die Firma Pollmann dann mit dem Abtragen des Bodens beginnen. „In den nächsten Tagen werden wir den Unterbau machen. Dann folgen die Kabelzugschächte, Verrohrungen und die Ackerzufahrten“, so Polier Heiner Glanemann zu den geplanten Bauarbeiten. Voraussichtlich bis Ende November soll der Radweg fertiggestellt sein. Einen Termin für die offizielle Einweihung gibt es nach Aussage des Heimatvereins jedoch noch nicht.IMG_0842 (Medium)

About Author

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen