Film-Nachmittag im Haus Maria Regina: „Wie in einem echten Kino“

0

Vorhang auf für „Drei Mann in einem Boot“ hieß es am Sonntag im Seniorenheim Haus Maria Regina. Erstmals feierte ein Kino-Nachmittag seine gelungene Premiere und überraschte Bewohner, Angehörige und Besucher aus dem Dorf mit einem ganz besonderen Ausflug in die magische Welt des Films.

___STEADY_PAYWALL___

Als zur Mittagszeit die letzten Vorbereitungen für den Kino-Nachmittag getroffen wurden, lag der verführerische Duft von frischem Popcorn schon in der Luft. Immer mal wieder schaute der ein oder andere Bewohner des Seniorenheims voller Vorfreude vorsichtig um die Ecke und fragte: „Wo kann ich denn gleich am besten sitzen?“. Das stimmungsvolles Licht, rote Kino-Vorhänge und eine liebevolle Dekoration verwandelten den Speisesaal innerhalb weniger Stunden in einen Kinosaal. „Oh, ist das romantisch hier“, sagte eine Besucherin als sie den Eingangsbereich betrat. „Wie viele Jahre muss das her sein, dass ich in einem Kino war“, freute sich ein Bewohner während er noch schnell eine Tüte leckeres Popcorn, das frisch im Eingangsbereich zubereitet wurde, mit in den Saal nahm.

Die Kinogäste sollten sich so fühlen, als wären sie in einem „echten“ Kino. Daher durfte neben dem passenden Ambiente natürlich auch der obligatorische Verkauf mittels Bauchladen mit Popcorn-Nachschub und anderen kleinen Naschereien nicht fehlen bevor der Saal abgedunkelt wurde und der Film begann. Mit dem Klassiker „Drei Mann in einem Boot“ gab es ein Wiedersehen mit den bekannten Schauspielern Walter Giller, Heinz Ehrhardt und Hans-Joachim Kulenkampff. Mit Spannung verfolgten die Kinogäste die turbulente Bootsfahrt der drei Männer und dem Hund Sputnik vom Bodensee entlang des Rheins. Knapp 90 Minuten entführte das Nachmittagsprogramm in die Welt des Films und fand viel Anklang bei den Zuschauern: „Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht wie heute. Das war ein schöner Nachmittag“, freute sich Bewohnerin Helga vom Wege. Vielleicht hebt sich der Vorhang ja schon bald erneut?


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.