fbpx

Rückblick auf die Anfangszeit: Liesborner Romo-Freunde gehen auf Zeitreise

Liesborn (mw/bb). Die Liesborner Karnevalisten nehmen den Kampf gegen Dr. Corona auf. „Rovid21 – Positiv Jeck“ heißt es in der 48. Auflage des närrischen Romo-Reigens. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Umzug in diesem Jahr nicht statt. Karneval wird in diesem Jahr zu Hause gefeiert.

An Weiberfastnacht haben die Jecken aber auch ohne Erstürmung des Rathauses die Schlüsselgewalt an sich gerissen. Zeremonienmeister Philip Drees konnte in Clownsgestalt dem Bürgermeister den güldenen Schlüssel abnehmen und ihn per Fahrrad von der Liesborner Straße in die Karnevalszentrale ins Liesedorf bringen. Symbolisch wurden 48 bunte Ballons in den grauen Liesedorf-Himmel entsende und sorgen für bunten Farbtupfer in der 5. Jahreszeit. Anstatt dem verpassten Umzug hinterherzutrauern, macht der Verein das Beste aus der Situation. Die Königsstraße ist ohne den Festumzug am Rosenmontag nur ein bisschen weniger bunt. Die Ersatzpläne mussten kurzfristig aufgrund des Shutdowns und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen geändert werden. Mit einem Rückblick auf die Anfangszeit versüßen die Narren alle Karnevalfans den Rosenmontag mit Impressionen aus den Jahren 1973-1975. Liesborn Helau! Und bis zum nächsten Jahr!

Video-Premiere ist am kommenden Rosenmontag (15. Februar 2021) um 14.15 Uhr

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotos/Text: mw/bb

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.