fbpx

Geschwindigkeitsüberwachung: Neunzig Fahrzeugführer zu schnell

Wadersloh (ots). Am Mittwoch, 9.12.2020 führte die Polizei zwischen 15.00 Uhr und 17.15 Uhr eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der Liesborner Straße in Wadersloh in der Nähe des Gymnasiums durch. Erschreckend war, dass innerhalb dieser kurzen Zeit neunzig Fahrzeugführer zu schnell fuhren. Spitzenreiter war ein Autofahrer, der zu Schulende fast doppelt so schnell wie erlaubt war. Bei zulässigen 50 Stundenkilometern raste der Autofahrer mit 98 Stundenkilometern in die Messung. Dafür werden eine Geldbuße von 200 Euro, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot fällig. Möglicherweise verdoppelt sich das Bußgeld, da bei dieser erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung von einem vorsätzlichen Handeln ausgegangen werden kann.

Quelle: Polizei WAF

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.