fbpx

Die coolsten Adventskalender mit Bezug zu Wadersloh: Advent, Advent, das Türchen klemmt!

Wadersloh (mw/bb). Das Türchen ist schon repariert. Aber solltet ihr wirklich mal das Kläppchen nicht öffnen können, gibt es zum Glück ein paar schöne Alternativen von Vereinen und/ oder Privatpersonen bei uns in der Großgemeinde. Wir haben uns mal kurz umgeschaut, was es in diesem Jahr schönes und kreatives gibt. Online-Adventskalender (Gewerbeverein Wadersloh) Der Gewerbeverein Wadersloh hat sein Herz für seine Mitgliedsbetriebe und startet in diesem Jahr erstmals einen Online-Adventskalender in den sozialen Netzwerken. Parallel läuft auch das beliebte Weihnachtsgewinnspiel.

(Burgbühne Stromberg)

Grafik: Burgbühne Stromberg

Die Burgbühne Stromberg präsentiert einen ganz wundervollen Geschichten-Advents-Kalender. Nachdem die Spielgruppe Ende Oktober noch auf Monsterjagd war, gibt es schon direkt eine neue kreative Idee der 17 Kinder und Jugendlichen: Eine einzigartige Adventskalendergeschichte. Die 24 Teile werden als Hörbuch und Lesefassung veröffentlicht. Vorhang auf für „Aufruhr im Weihnachtsland“ – Eine Adventskalender- Abenteuer- Geschichte von Anna, Lou, Johanna, Pauline, Nele, Percy, Finn, Lea, Lea, Christina, Sarah, Sarah, Yasmin, Yumnah, Lilli, Marie und Mia. Übrigens: Besonders in diesem Jahr kann die Burgbühne jede Hilfe gebrauchen. Unterstützt doch gerne den Förderverein der Burgbühne mit einer kleinen Spende.

(Gewerbeverein Wadersloh)

Der Gewerbeverein Wadersloh hat sein Herz für seine Mitgliedsbetriebe und startet in diesem Jahr erstmals einen Online-Adventskalender in den sozialen Netzwerken. Parallel läuft auch das beliebte Weihnachtsgewinnspiel. Beim Adventskalender gibt es 24 Türchen mit wechselnden Angeboten von Gewerbetreibenden.

(Kolpingfamilie Wadersloh)

Letztes Jahr hat die Kolpingfamilie gemeinsam Adventskalender gebastelt. Das ist in diesem Jahr nicht möglich. Eine Adventsaktion gibt es trotzdem: den Gute-Taten-Kalender. Nichts ist wichtiger als das Zusammenstehen und die Nächstenliebe. Jeden Tag veröffentlicht ein Kolpingmitglied eine Story mit einer  kleinen guten Tat. Wer möchte, kann es der Kolping ja gerne nachmachen und ebenfalls jeden Tag ein gutes Werk vollbringen. Ein tolles Zeichen für die Nächstenliebe, oder?

(Pfarrei St. Margareta)

Die Pfarrei St. Margareta bietet dieses Jahr eine ganz besondere Aktion an, sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Ganz ohne Schokolade, aber mit vielen Überraschungen wartet jeden Tag seit dem 1. Adventssonntag auf der Homepage der Kirchengemeinde ein „Türchen“ darauf, geöffnet zu werden. Der digitale Adventskalender bietet Besinnliches und Fröhliches aus den vielen verschiedenen Gruppen der Pfarrei von den Kindergärten bis zu den Seniorenheimen. Neben Videos, Musikbeiträgen, Texten und Bildern, über die noch nichts verraten wird, werden auch kleine geistliche Impulse den Advent bereichern. Dieses Angebot richtet sich an alle Altersgruppen, ist unverbindlich und natürlich kostenfrei.

(Alex Hauffen)

Alexander Hauffen ist vielen Waderslohern ein Begriff. Für unser Musikfestival „Wadersloht bleibt Zuhause“ stand er im Frühjahr auf der Bühne. Als „Hofbarde“ sorgt er für eine musikalische Version eines Adventskalenders und überrascht uns jeden Tag mit einem neuen stimmungsvollen Cover-Weihnachtssong! Sehr rockig! Hört mal rein!

(Museum Abtei Liesborn)

Kein Kalender, aber einfach ein richtig tolle Aktion: Der Kinderweihnachtsmarkt-to-go! Am 2. Adventswochenende hätte eigentlich der beliebte Weihnachtsmarkt für leuchtende Kinderaugen gesorgt. Als Ersatz für den in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallenden Weihnachtsmarkt bietet das Museum Abtei Liesborn eine Weihnachtsbasteltüte für die ganze Familie an. Sie ist ab sofort für 5 Euro im Museumsshop zu erwerben.

(MGV Lyra)

Das Bild stammt entstand am 21. Juni 1997 bei einem Besuch der „Lyra“ bei Pater Heldemar in Mühlen einschließlich der Besichtigung des Gestüts Schockenmöhle.

Auch beim Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh gibt es zum ersten Mal in der 135-jährigen Vereinsgeschichte einen digitalen internen Adventskalender. Jeden Morgen erhalten die Sänger eine E-Mail vom Vorstand mit interessanten und amüsanten Bildern aus einem der vergangenen 24 Jahre. Hinzu kommt alle zwei Tage ein Adventsrätsel mit Fragen rund um den Chor. Bisher ging es dabei beispielsweise um die Zahl der Vereine, die früher am Freundschaftssingen der Männerchöre des ehemaligen Amtes Liesborn-Wadersloh teilgenommen haben und um die ungefähre Zahl der vereinseigenen Notensätze. „Wir haben für unseren Adventskalender bewusst den Weg über E-Mail und nicht den über unsere Internetseite gewählt, denn viele der verschickten Bilder haben eben nur internen und keinen öffentlichen Charakter“, so Vorsitzender Martin Neitemeier. Ziel des Kalenders sei es, im durch die Corona-Pandemie und die Absage der Chorproben sehr stark beeinträchtigen Vereinsleben aufmunternde Akzente zu setzen. (Danke an Martin Neitemeier für die Zusendung)

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.