fbpx

Corona-Update vom 25. November: 4. Todesfall in Wadersloh // Kreisweite Neuinfektionen wieder im zweistelligen Bereich

Wadersloh (mw/pm/bb). Ein trauriger Tag für Wadersloh: Am späten Nachmittag wurde auf MW-Anfrage ein 4. Todesfall in Zusammenhang mit Corona vom Kreis Warendorf bestätigt. Alle bisherigen Todesfälle fallen somit in den Zeitraum von nur einer Woche. Bei einem Großteil der aktuell 42 Infizierten handelt es sich um Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims St. Josef in Wadersloh. Hier berichteten wir bereits vergangene Woche. Mein-Wadersloh.de hat beim Träger der Einrichtung und beim Kreisgesundheitsamt nach dem aktuellen Stand gefragt.

42 aktuell Infizierte und weitere 219 Kontaktpersonen in Isolation: Für die Gemeinde Wadersloh ist in dieser Woche ein Höchststand an Infektionen in der Corona-Pandemie erreicht. Nachdem in der Vorwoche die ersten Todesfälle zu beklagen waren, stieg die Zahl am Mittwochnachmittag erneut auf insgesamt vier Personen an. Nach Angaben des Kreisgesundheitsamts sei die Person bereits gestern verstorben. Der Fall wird somit erst morgen in der Statistik berücksichtigt. Ein 5. bekannt gewordener Todesfall wurde hingegen noch nicht offiziell bestätigt.

Aktuelle Lage im Seniorenheim in Wadersloh

Im Seniorenheim St. Josef sind nach Angaben der Einrichtungsleitung im Monat November bisher fünf Todesfälle zu beklagen (Stand: Dienstag). Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass Bewohner*Innen teilweise Vorerkrankungen haben und grundsätzlich jede Infektionskrankheit lebensbedrohlich sein kann. Aktuell infiziert sind 15 Personen (Bewohner). (Anm. d. Red.: Die Zahlen können ggfs. steigen, da Corona-Schnelltests erst noch durch ein Labor bestätigt werden müssen, bevor sind als gesicherte Fälle in die Statistik aufgenommen werden.)

Wie der Träger des Seniorenheims uns auf Anfrage mitteilte, wurden am Dienstag alle Bewohner und Mitarbeiter erneut getestet. Alle Maßnahmen werden nach wie vor in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt durchgeführt. „Die letzten Tage waren für die Einrichtung in Wadersloh eine große emotionale Belastung. Bei den drei Verstorbenen, die bei uns in der Einrichtung und nicht einem Krankenhaus waren, war selbstverständlich eine palliative Versorgung sichergestellt und  Angehörige konnte sich auch unter Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen verabschieden“, teilte Dr. Ulrich Bock (Stabsstelle Unternehmenskommunikation SMMP) mit. Betroffen ist nachwievor nur der untere Bereich des Seniorenheims. In den weiteren Einrichtungen in Diestedde und Stromberg sind nach Angaben von SMMP keine Corona-Fälle bekannt geworden (Stand: Dienstag).

Die Zahlen vom Mittwoch (noch ohne die neuen Fälle vom Nachmittag)

Kreis Warendorf (mw/pm). Zwei weitere Menschen im Kreis Warendorf sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Eine 92-jährige Frau aus Wadersloh ohne Vorerkrankungen starb im Seniorenheim und ein 71-jähriger Mann aus Oelde im Krankenhaus. Derweil stieg die Zahl der Neuinfektionen um 33 wieder an. Dem stehen 31 Gesundmeldungen gegenüber. Die Zahl der aktiven Fälle verbleibt somit bei 861. Seit März wurden insgesamt 3538 (Vortag: 3505) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 2643 Personen (Vortag: 2612). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 44 Patienten stationär behandelt, zehn davon intensivmedizinisch, hiervon neun mit Beatmung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt bei 156,2 (Vortag: 165,6).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Überblick: • Ahlen: 298 aktive Fälle (+1), 690 Gesundete (+10), 13 Verstorbene, insgesamt 1001 gemeldete Infektionsfälle seit März (+11) • Beckum: 124 aktive Fälle (+2), 352 Gesundete (+2), 2 Verstorbene, insgesamt 478 Infektionen (+4) • Beelen: 11 aktive Fälle, 63 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 75 Infektionen • Drensteinfurt: 16 aktive Fälle, 114 Gesundete, 2 Verstorbene, insgesamt 132 Infektionen • Ennigerloh: 62 aktive Fälle (+1), 147 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 210 Infektionen (+3) • Everswinkel: 9 aktive Fälle (+2), 72 Gesundete, 1 Verstorbener, insgesamt 82 Infektionen (+2) • Oelde: 139 aktive Fälle (-4), 544 Gesundete (+4), 7 Verstorbene (+1), insgesamt 690 Infektionen (+1) • Ostbevern: 31 aktive Fälle (-1), 58 Gesundete (+2), 2 Verstorbene, insgesamt 91 Infektionen (+1) • Sassenberg: 13 aktive Fälle (-5), 92 Gesundete (+6), 1 Verstorbener, insgesamt 106 Infektionen (+1) • Sendenhorst: 21 aktive Fälle, 113 Gesundete, insgesamt 134 Infektionen • Telgte: 39 aktive Fälle (-1), 116 Gesundete (+4), insgesamt 155 Infektionen (+3) • Wadersloh: 42 aktive Fälle (+5), 89 Gesundete (-1), 3 Verstorbene (+1), insgesamt 134 Infektionen (+5), • Warendorf: 56 aktive Fälle, 193 Gesundete (+2), 1 Verstorbener, insgesamt 250 Infektionen (+2)

Über die weiteren Lockdown-Verschärfungen (mögliche Beschränkungen im Einzelhandel, vorgezogene Weihnachtsferien, Verbot von Silvesterfeuerwerk auf öffentlichen Plätzen und Straßen) berichten wir in Kürze.

Quelle: Kreis Warendorf

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.