fbpx

Fanfarencorps Wadersloh: Outdoor-Probe auf Abstand und mit viel Spielfreude [MW-Exklusiv]

Wadersloh (mw/bb). Einfach großartig, wie die Wadersloher Vereine aus der (Corona-) Not eine Tugend machen und aus der aktuellen Situation das Beste machen. Ein perfektes Beispiel: Der Fanfarencorps Wadersloh e.V. Die Musikerinnen und Musiker haben seit Beginn der Corona-Pandemie nur ein einziges Mini-Konzert gespielt (MW berichtete presseexklusiv). Nach den Sommerferien haut der heimische Fanfarenzug nun wieder richtig auf die Pauken! MW war bei der Probe vor Ort und mal zugehört.

Soviel vorab: Falsche Töne haben wir keine gehört, die längere Pause hat den Profis wohl nicht geschadet. Auf dem Gelände der Gloria GmbH an der Diestedder Straße ertönt immer wieder montags von 19 bis 21 Uhr das wohlbekannte und wohlklingende Geräusch der beliebten Fanfaren. „Wir müssen ja ein wenig den Staub aus den Trompeten pusten“, lacht Tambourmajor Christian Neumann. Erschwert wird das höchstens von den formschönen Ploppschützen, die an den Blasinstrumenten angebracht sind und vor Aerosolen schützen sollen. Bei der Farbgebung setzt man auf das Fanfarencorps-Rot samt Logo. Wiedererkennungswert: 100 Prozent. Zur Entwässerung des Kondenswassers und bei der Reinigung gilt besondere Vorsicht, die Tröpfchen werden mit Einwegtüchern aufgefangen und danach direkt entsorgt. Auch Handdesinfektionsspender sind immer in Reichweite. So steht der Corona-konformen Probe nichts mehr im Wege.

Im 44. Jahr seines Bestehens hatte man eigentlich ganz andere Pläne beim Fanfarencorps. Im Sommer sollte eine neue CD aufgenommen werden. Die Schützenfestsaison hätte viele Auftritte bedeutet. Erst im Frühjahr hatte man auf Initiative der Gloria GmbH leerstehende Büroräume auf dem Werksgelände als neue Proberäumlichkeiten bezogen: „Derzeit proben wir draußen, denn sonst könnten nur 23 Personen musizieren“, erklärt Christian Neumann. Das Wetter spielt auch an diesem Montag bestens mit und so vergehen die zwei Stunden wie im Flug. Was auffällt: Die 45 Musikerinnen und Musiker kommen bunt gemischt aus allen Altersklassen und alle sind gut gelaunt. Es macht offensichtlich sehr viel Spaß, endlich wieder gemeinsam zu den Proben kommen zu können. Die großen (Musik-) Pläne sind zwar auf das nächste Jahr verschoben, aber die gute Laune lässt man sich hier nicht nehmen. Und jetzt wollen wir auch nicht länger bei den Proben stören, sonst blasen die uns gleich den Marsch. Schnell noch ein Foto machen und dann geht es zurück in die Redaktion. Vielen Dank für die interessanten Einblicke.

Mehr Informationen zum Fanfarencorps Wadersloh

Offizielle Webseite (Externer Link)

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.