fbpx

Thees Uhlmann adelt Mastholter See zum „Woodstock von Ostwestfalen-Lippe“ (+Bildergalerie)

Langenberg/Mastholte (mw/bb). Erstaunlich wie groß dieser Mastholter See ist und genauso groß ist das Herz der Einheimischen, die einem verirrten Journalisten schnell den Weg wiesen, sodass er noch gerade noch rechtzeitig zum Konzertbeginn am Einlass eintraf.

Ja Moin! Wozu denn die Hektik, wenn der Konzertabend an der Miniburg doch eigentlich ganz im Zeichen der nordischen Gelassenheit stand? Das Team des KulturGüterBahnhofs (KGB) aus Langenberg hatte sich sozusagen einen Traum erfüllt und ausgerechnet im Corona-Jahr einen richtig dicken Fisch an Land gezogen: Thees Uhlmann gab sich die Ehre.

Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf und zum Musikgenießen und Geschichtenlauschen ziehen die Menschen zum Mastholter See hinaus. Kurz vor Abenddämmerung betrat Thees Uhlmann die Bühne und spielte sein speziell für kleine Bühnen konzipiertes Konzertprogramm. Uhlmann, Maier, Frontzek. Das Dreigestirn der Guten-Abend-Unterhaltung mit Musik und Geschichten. „Songs & Stories“ garniert mit einer Bratwurst, einer großen Portion Eis und einer Pulle Langenberger Bier: Dieses Konzept „Sommer am See“ geht einfach perfekt auf! Wohnzimmeratmosphäre unter freiem Himmel inklusive!

Allzu oft dürfte es wohl noch nicht vorgekommen sein, dass Mastholte als „Woodstock von Ostwestfalen-Lippe“ bezeichnet wird. So hatte der ehemalige Tomte-Frontmann die Gäste direkt in seinen Bann gezogen, bevor er noch die erste Liedzeile gesungen hatte. Chapeau! Mit dazu beigetragen hatte vielleicht auch die Baseball-Cap auf seinem Haupt, die das KGB-Logo zierte und für Uhlmann eine Premiere war: „Ich bin noch nie mit einer Kappe aufgetreten!“ – Anja Vielstedde vom KulturGüterBahnhof hatte zur Begrüßung der Gäste schon eine erste kleine Träne verdrückt (oder vielleicht war es auch nur ein Regentropfen?). Vor einem Jahr war das KGB-Veranstalter-Team aus Langenberg in Hamburg und träumte davon, den Musiker nach Langenberg zu holen. Nun hat es geklappt, auch wenn aus Corona- und Platzgründen der Mastholter See zum Ausrichtungsort wurde.

„Danke, dass ihr euch wieder raustraut“, strahlte Thees Uhlmann mit dem Abendsonnenlicht, das die Regenwolken durchbrach, um die Wette. Dazu passend der Eröffnungssong: „Fünf Jahre nicht gesungen“ – An diesem Abend sozusagen nicht nur für den Musiker, sondern auch das Publikum eine Art Befreiungsschlag und Kampfansage an Corona: Kultur und gute Musik sind ein Wohlfühlfaktor höchster Güte – und hätte es Regen und Katzen geregnet: Dieser Konzertabend musste jetzt einfach mal sein! Das war systemrelevant! Musik vom Uhlmann ist Balsam für die Seele. Punkt.

Michael Langewender vom KGB-Team hatte Gutlachen und seinen mobilen Plattenladen dabei

Genauso unterhaltsam wie seine Lieder waren die Erzählungen des Musikers aus Hemmoor. Eine norddeutsche Brise wehte über den Mastholter See. Mit stoischer Gelassenheit, nordischem Einschlag und rauem Charme zog Thees Uhlmann die rund 200 Konzertgäste in seinen Bann. Mit jeder Zeile, jedem Wort und jedem Ton zeigten die Musiker, dass sie lieben was sie machen und es kaum aushalten, ohne Musik zu sein. Zum Nachdenken animierte aber auch das Lied „Avicii“, welches Uhlmann dem 2018 verstorbenen Star-DJ widmete und das eine liebevolle Hommage darstellte.

In der norddeutschen Kleinstadt Hemmoor war es nie vorgesehen, dass es mal einen Rockstar auf die großen Bühnen schafft. Genauso wenig war es vorgesehen, dass eine Musikergröße wie Thees Uhlmann spontan auf einer kleinen Bühne in der ostwestfälischen Provinz spielt. Ein unvergesslicher Abend und das wohl beste Beispiel dafür, dass Träume eines Tages wahr werden können. Über Thees Uhlmann in Mastholte wird man noch in Jahren reden und sich gerne zurückerinnern.

Bildergalerie: Thees Uhlmann LIVE @ Mastholter See (Sommer am See)

Nicht vergessen: Hört doch gerne mal unser Porträt über die Veranstalter vom „KGB Langenberg“-> Heimatcast Ep. 009

Heimatcast

Fotos/Text: B. Brüggenthies


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.