fbpx

Dorfrundgang: Direkter Austausch mit H. Rehbaum zu Corona-Maßnahmen in der Gastronomie [PRESSEMITTEILUNG]

Liesborn (pm). Besondere Zeiten – besondere Aktionen: Um auch in der Corona-Zeit den Kontakt zu Basis zu halten, verabredeten sich Henning Rehbaum (Mitglied im Landtag und wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU Landtagsfraktion) mit dem Vorsitzenden der CDU Liesborn zu einem Dorfspaziergang. In lockerer und ungezwungener Atmosphäre tauschten beide sich zu den aktuellen kommunalpolitischen Themen in Liesborn und der Gemeinde aus.

von links: Klaus Grothues (CDU Vorsitzender Liesborn), Anne und Iris Dyballa (Zum Lieschen), Henning Rehbaum (MdL) vor der geöffneten Gaststätte „Zum Lieschen“ | Foto: CDU Wadersloh

Zunächst ging es in die Abteikirche, wo sich der MdL beeindruckt vom Ergebnis der Renovierungen zeigte. Anschließend schaute man sich das Regenrückhaltebecken an der Hofwiese an, ging zum umgestalteten Grundschulschulhof, über die sanierungsbedürftige Straße „Im Klostergarten“, vorbei am Museum (Umbau für das Evangeliar) und machte einen Stopp an der Baustelle Lehrschwimmbecken. Entlang der WLE-Strecke, vorbei am Baugebiet Kirchhusen ging es über den Faulen Weg zur Königstraße. Hier versprach Rehbaum sich weiterhin für die grundlegende Sanierung dieser Straße von der Ampelkreuzung bis zum Ortsausgang nach Benninghausen beim der Landesbehörde Straßen.NRW einzusetzen. Dieses Liesborner Anliegen wartet leider schon seit vielen Jahren auf Realisierung.

Wohlschmeckend, aber auch konstruktiv lebendig wurde es zum Abschluss in der Gaststätte „Zum Lieschen“. Dort stärken sich Henning Rehbaum und Klaus Grothues mit einem leckeren Burger. Anschließend informierten die Inhaber Anne und Iris Dyballa über deren konkreten Schwierigkeiten während der Corona-Schließung sowie Hilfsantragsstellung. Rehbaum sicherte an dieser Stelle seine Unterstützung zu. Das Wirtepaar ist aber froh, dass sie wieder öffnen dürfen und zuversichtlich, dass nach und nach alles wieder so wird, wie in den ersten 6 Wochen nach ihrer Eröffnung Anfang Februar diesen Jahres. Stellvertretend für alle gastronomischen Betriebe in der Gemeinde, hoffen sie auf die andauernde Unterstützung durch die Bürgerinnen  von Liesborn, Wadersloh, Diestedde und Umgebung. Mit einem Augenzwinkern sagten sie aber auch „Trotz der Abstandsregelung ist meist immer noch ein Plätzchen frei. Kommt ein bisschen vorbei.“

Text/Foto: CDU Wadersloh, K. Grothues (Pressemitteilung)

Kommentare sind geschlossen.