fbpx

KulturGüterBahnhof Langenberg: Christina Martin kommt am 9. Februar mit neuem Album

0

Langenberg (mw/pm). Der KulturGüterBahnhof in Langenberg startet 2020 wieder mit vielen Veranstaltungshighlights. Unter anderem gibt es ein Wiedersehen mit der Kanadierin Christina Martin, die bereits 2018 für Gänsehautmomente im KGB sorgte. Christina Martin kommt am 9. Februar mit ihrem Mann und Gitarristen Dale Murray zurück nach Europa, um ihr gemeinsam produziertes Album ’Wonderful Lie’ vorzustellen, welches auf das Wesentliche reduzierte Versionen eigener Stücke und von Songs anderer Künstler beinhaltet. Die wunderbare Songwriterin bewegt sich zwischen Folk und Pop. Als Support konnten wir kurzfristig Hello Emerson aus den USA gewinnen, der mit seinem neuen Album „How To Cook Everything“ auf Tour kommt und ebenfalls durch tolle Songs zu überzeugen weiß.

CHRISTINA MARTIN

Christina Martin ist eine vielfach mit Awards ausgezeichnete, Kanadische Singer/Songwriterin, deren Stil als „eine mühelose Verbindung von Americana und Pop/Rock“ beschrieben wurde. Sie hat sich der Erschaffung von Musik über Liebe und Beharrlichkeit verschrieben und widmet sich in vielen ihrer Songs auch eher schwierigen Themengebieten. Ihr 2018 erschienenes Album ‚Impossible to Hold‘, wurde mit dem ‚2018 Music Nova Scotia Award‘ in der Kategorie ‚Pop Recording of the Year‘ ausgezeichnet. Im Frühjahr 2020 wird sie mit ihrem Gitarristen Dale Murray durch Europe touren, um ihr neues Album ‘Wonderful Lie’ vorzustellen.

Christina begann ihre eigenen Songs aufzunehmen, als sie sich in der Bar-Szene von Austin, Texas durchschlug. Unnachgiebig produzierte die vielfach mit Awards ausgezeichnete Künstlerin seitdem Musik und tourte durch Kanada, Großbritannien und Europa. Sie baute Kontakte auf und sang – in großen und kleinen Konzertvenues – Lieder über Liebe, Verlust und Beharrlichkeit. Ihre Songs kamen in Filmen und im Fernsehen zum Einsatz und sie spielte auf Festivals in der ganzen Welt (u.A. Rolling Stone Weekender, Belfast Nashville Songwriters Festival, International Folk Alliance, Ottawa Bluesfest, Reeperbahn Festival).

HELLO EMERSON

“This album is the collective effort of fifty-one people who decided that songs are important”, steht ganz zuerst in den liner notes zu „How to Cook Everything”. Es ist das zweite Album von Hello Emerson aus Columbus, Ohio, benannt absurderweise nach dem gleichnami- gen Kochbuch von Mark Bittman. Da sind ein 30-stimmiger Chor, ein Streichquartett, Alt- und Tenor-Saxophone, Klarinetten, Pedal Steel Guitar und vieles mehr – so üppig und weich arrangiert, dass es einen erfreut an frühe Lampchop-Alben zurückdenken lässt. Und trotzdem ist „How To Cook Everything” ganz zuerst ein Songwriter-Album, ein Autoren- Album. Denn Sam Bodary, 25-jähriger Kopf und Songwriter mit einem Hochschulab- schluss in Literaturwissenschaft, hat in jedem der zehn Lieder eine Geschichte zu erzählen und legt nach eigener Aussage bei aller Opulenz stets Wert darauf, niemals die Gastfreund- schaft seiner Hörer zu überbeanspruchen.

Veranstaltungsdaten

  • Ort: KGB – KulturGüterBahnhof, Bahnhofstr. 14, 33449 Langenberg
  • Künstler: Christina Martin, Hello Emerson
  • Datum: 09.02.2020
  • Uhrzeit: 18:00 Uhr
  • Ticketgrundpreis im VVK ohne Gebühren: 12 Euro
  • Preis an der Abendkasse: 15 Euro

Quelle: KGB Langenberg


Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.