Tag der Musik: Mehrfach-Premiere sorgt für Begeisterung

0

Wadersloh (mw/bb). Schon einmal von dem „Tag der Musik“ gehört? Nein? Das ist nicht verwunderlich, denn dieser bundesweite Aktionstag findet 2019 erstmals und in Zukunft immer am 21. Juni eines jeden Jahres statt und soll die Bedeutung von Musik in der Gesellschaft untermauern. Zwar gibt es schon seit 2009 einige Initiativen, aber zur bundesweiten Premiere hat der Deutsche Musikrat erst in diesem Jahr ausgerufen. Auch Wadersloh war mit dabei. Die „Schule für Musik im Kreis Warendorf“ hat in der Aula der Sekundarschule ein kleines Konzert gegeben, bei dem nicht nur der musikalische Nachwuchs sein Können zeigen durfte, sondern auch der erfahrene Kammerchor der Pfarrei als Gast geladen war. Eine musikalische Zusammenkunft, die ganz im Sinne der Initiatoren sein dürfte.

Der Aktionstag war eine Premiere in mehrfacher Hinsicht. Zum ersten Mal fand der „Tag der Musik“ in Wadersloh statt und zum ersten Mal standen Schülerinnen und Schüler auf der Bühne, um am Klavier, mit Violinen, Keyboard oder Trompeten zu musizieren. Nils Borkenhagen ist dabei etwas aufgeregter als viele der Schülerinnen und Schüler. Der junge Mann spielt erst seit 1,5 Jahren Flügelhorn. Seine Frau Elena singt im Kammerchor und verfolgt voller Stolz die musikalische Premiere ihrer besseren Hälfte. Auch die Eltern der musizierenden Kinder zücken zum Teil die Handys, um wertvolle Momentaufnahmen als Erinnerung an das erste Konzert zu machen. Das Jahresmotto des Aktionstags lautete „Musik machen – Haltung zeigen. Zusammenhalt. Europa. Vielfalt“ – Diese Vielfalt transportierten die Akteure auf vielerlei Hinsicht als musikalische Botschaft an das Publikum. Vivaldi, Händel, Rieding und traditionelle keltischen Melodien von der grünen Insel werden zu Gehör gebracht und zeigen einen Querschnitt der europäischen Musikkultur. Neben den Schülerinnen und Schülern der „Schule für Musik im Kreis Warendorf“ gibt der Kammerchor an St. Margareta Wadersloh unter Leitung von Dr. Elena Potthast-Borisovets eine eindrucksvolle Kostprobe in die Chormusik.

Deutschland soll als Musikland präsentiert und neue Wege in die Welt der Musik eröffnet werden – das ist das erklärte Ziel des „Tags der Musik“, welches in der Sekundarschul-Aula durch die jungen Interpreten und musikalischen Gäste gelebt und zur Gehör gebracht wurde. Ralf Schmuck, Regionalleiter der Musikschule, und sein Team können – ebenso wie alle Musizierenden und das Publikum, stolz auf ihren Einsatz sein. Mitgewirkt haben: Jakob Steinhüser (Keyboard), Anna Hülsbusch (Violine), Elisabeth Reutter (Klavier), Finja Bücker (Querflöte) und Alisa Dohr (Violine), Nils Borkenhagen (Flügelhorn), Elias Löbbert (Trompete), Rosa Arora (Violine) sowie der Kammerchor Wadersloh und ein Projektensemble. Auf den Tag der Musik vorbereitet wurden die Musikschülerinnen und -schüler von Katharina Funk (Keyboard), Anja Loddenkemper (Querflöte), Paul Hein (Klavier), Kristina Süllentrop-Schmuck (Geige, Bratsche) und Ralf Schmuck (Trompete).

Bildergalerie: Tag der Musik 2019 in der Sekundarschule Wadersloh

Text/Fotos: B. Brüggenthies

Über

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentare sind geschlossen.