Pfarrgemeinden-Partnerschaft: Gäste aus Ghana dürfen nicht nach Deutschland einreisen

0

Die Vorfreude auf den ersten Besuch einer Delegation aus der Partnergemeinde St. Francis Xavier in Yapei in Nordghana war groß. Der in Wadersloh bereits bekannte Pfarrer der Gemeinde Father Sylvester und zwei weitere Gemeindemitglieder sollten in der Zeit von 6. bis 16. Mai in der Pfarrei zu Gast sein und in dieser Zeit auch am Katholikentag in Münster teilnehmen. Ein umfangreiches Besuchs- und Begegnungsprogramm war vom Ghana-Komitee vorbereitet worden. Nun hat die Deutsche Botschaft in Accra dem Besuch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Enttäuschung ist auf beiden Kontinenten groß.

2017 traf Father Sylvester u.a. den ehemaligen Leiter des Museums Abtei Liesborn, Dr. Bennie Priddy. Auch in 2018 waren viele Begegnungen geplant.

Die Gäste aus Ghana dürfen nicht in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, da dem Antrag auf Erteilung der Einreisevisa nicht entsprochen wurde. Für Pfarrer Martin Klüsener ist die Entscheidung der Deutschen Botschaft nicht nachvollziehbar: „Der Besuch der Delegation sollte ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu der guten Entwicklung unserer Partnerschaft sein. Im Vorfeld wurde der Besuch sehr gut vorbereitet und in Wadersloh viele Begegnungen geplant, damit noch mehr Menschen auf die Partnerschaft aufmerksam gemacht werden. Natürlich haben wir auch einen Ausflug zum Katholikentag in unserem Bistum geplant“, so Pfarrer Martin Klüsener.

Im Zeichen der Freundschaft stand der Besuch von Father Sylvester in 2017, hier umgeben von dem Partnerschaftskomittee der Pfarrgemeinde (Archivbild: Pfarrei)

Bis zuletzt hatte das Partnerschaftskomitee und die Pfarrgemeinden in Wadersloh und Yapei noch gehofft, dass die Deutsche Botschaft in Accra die Genehmigung erteilt. Am Freitag hatte sich die Hoffnung dann endgültig zerschlagen. Father Sylvester und seine Begleiter hatten von Yapei bis Accra bereits eine 2-Tages-Reise hinter sich. Trotz der engen familiären und heimatlichen Bindung der Delegationsmitglieder in Ghana, der Vorlage offizieller Einladungsschreiben des Bistums Münster und der persönlichen Intervention des Diözesanrats wurde die Einreise nach Deutschland abgelehnt. „Unser Partnerschaftskomitee ist nun natürlich etwas demotiviert, aber das bremst unser hohes Engagement nicht aus. Wir werden auch in Zukunft unsere Partnerschaft mit unseren Freunden in Ghana ausbauen. Im November werden wir eine Delegation aus Wadersloh nach Yapei schicken. Ein Gegenbesuch aus Yapei wäre erst in 2019 denkbar“, sagt Pfarrer Klüsener.


Über den Autor

Gründer & Chefredakteur von Mein-Wadersloh.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.